Ayahuasca Report, Ceremony 37-39 (November 2020)

The helper spirit is a female spirit and I feel what he (she) feels and it feels incredibly beautiful. He is full of love for people and gives me his instructions by intuition. Often I find myself wanting to do something, but then I do something completely different and it always seems to be just right. My ego is still present as a delicate shell, but quiet and in awe of the work of the spirit. Then the Spirit shows itself to me. It has no form. It is pure energy and appears to me as beautiful blue geometry.

Der rote Dämon – Traumbericht

Ich liebe solche Träume! Wäre es ein Klartraum gewesen, hätte ich mit ihm versucht ein Gespräch anzufangen, wer er ist und was er will. Aber im Trübtraum reagiere ich mit meinen Fight-or-Flight Brain. Im Nachhinein finde ich es schade, dass ich ihn nicht ausgefragt habe. Vor allem hätte mich die Göttin (oder Dämonin) interessiert, aus deren Fußabdruck er entwachsen war! Wer war diese Frau mit der schwarzen Krone und dem Zepter? Ich hoffe, ich habe noch einmal Gelegenheit, beiden zu begegnen.

Ayahuasca Erfahrungsbericht, Zeremonie 37-39 (November 2020)

Der Helferspirit ist ein weiblicher Spirit und ich fühle, was er (sie) fühlt und es fühlt sich unglaublich schön an. Er ist voller Liebe für die Menschen und gibt mir seine Anweisungen per Intuition. Oft ertappe ich mich dabei, etwas anderes machen zu wollen, doch dann mache ich etwas ganz anderes und es scheint jedesmal genau das Richtige zu sein. Mein Ego ist die ganze Zeit als zarte Hülle weiterhin vorhanden, aber mucksmäuschen still und voller Ehrfurcht vor der Arbeit des Spirits. Dann zeigt sich der Spirit mir. Er hat keine Form. Er ist pure Energie und erscheint mir als wunderschöne, blaue Geometrie.

„Restless-Legs-Syndrome“ – Krankheit oder erwachte Kundalini?

Seit Jahren beissen sich Pharmakologen und ihre Produktester an einem Phänomen die Zähne aus, das immer mehr Menschen zu betreffen scheint, vor allem Menschen ab dem 60. Lebensjahr. Sie klagen über starkes Kribbeln und Stechen in den Beinen, angespannte Muskeln und innere Unruhe. Diese Symptome treten nur bei Ruhe und Bewegungslosigkeit auf, also dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, beim Einschlafen zum Beispiel. Sie müssen sich dann bewegen, was die Symptome aber sofort beendet. Nun kann man aber ja schlecht in der Wohnung auf und ab gehen und gleichzeitig schlafen. Also suchen immer mehr Geplagte einen Arzt auf, der sie dann zum Neurologen weiterleitet oder gar zum Psychiater. Dabei könnte die Lösung des Problems sehr nahe liegen, fernab von irgendeiner Medikation oder fachärztlichen Behandlung.

Irgendwas ist hier extrem dubios …

Mittlerweile spricht es sich auch bei der Elite herum, dass nur sehr unzuverlässig auf Corona getestet werden kann und alle Testergebnisse mit großer Skepsis zu betrachten sind. Dr. Mike Yeadon, der ehemalige Entwicklungschef von Pfizer, spekulierte jüngst, dass 90% aller PCR-Tests (Drosten-Test) falsch positiv seien. Und der muss es wissen. Kaum ein Unternehmen auf der Welt führt in seinen Probandenstudien mehr Tests durch, als der Pharmagigant Pfizer.

Hörbuchempfehlung “Siebenversum”

Sieben Planeten, sieben unterschiedliche Arten von Kuhmanoiden, kuhänlichen Wesen. Minister für unaussprechliche Widerlichkeiten finden wir im Siebenversum ebenso, wie Minister für gemeine Äußerlichkeiten oder gerechte Ungerechtigkeiten. Der Planet EGAL hat einen Professor für krasse Angelegenheiten und auf dem Planeten GIB kann man es nicht abwarten, Falten zu bekommen. Trotz aller Verschiedenheiten haben alle etwas gemeinsam – die Vorliebe für Grinsegras, welches der heiligen Muh einst zu Erleuchtung und Weisheit verholfen haben soll.

Klartraum-Bericht vom 10.11.2020

Mein Klartraum ist immer noch sehr stabil. So stabil, dass ich das Gefühl habe, ich könne mich jetzt einfach entscheiden, hier zu bleiben. Ich schaue mich in der Runde um – wie sie mir immer noch zulächeln. Sie wissen vermutlich genau, wie ich mich fühle, können aber nichts für mich tun – ihre Welt und meine sind nicht dieselbe. Ihre ist besser, finde ich. Ich beschließe, mich aufzuwecken, weil mich das alles zu sehr frustriert. Ich verabschiede mich und bedanke mich für ihre Gastfreundschaft und Liebe, schließe die Augen, denke an mein Bett und werde wach.

SARS-Cov2 – vom Planspiel zum kriminellen Komplott

Zum Einen erschreckend, wie genau das Corona-Szenario vor acht Jahren vorausgesagt worden ist, zum anderen alarmierend, wie die nicht eingetroffenen Annahmen komplett von der Regierung ignoriert werden. Weder ist die Gesamtbevölkerung empfänglich für das Virus, eine sehr hohe Anzahl an Menschen will sich einfach nicht anstecken, noch werden alle Infizierten krank (80 Prozent der Infizierten erkranken gar nicht) und die Letalität im deutschsprachigen Euroraum bei 0,14 – 0,5 und nicht bei 10 Prozent, wie vom Regierungsberater Dr. Drosten vorhergesagt. Folglich sind in Deutschland im 1. Jahr auch keine Millionen an Corona gestorben, sondern ein paar Tausend, wie jedes Jahr bei der Grippe auch. Und es sind dieselben Risikogruppen: Übergewichtige, Diabetiker, Autoimmun-Erkrankte.