Auf welche Weise rauben uns dämonische Kräfte Energie?

Gechannelt am 08.09.22 um 5:30 Uhr

Die Frage, wie sie es machen, die dämonischen Kräfte, also sowohl die kleinen Resonanzwesen, als auch die großen, echten Dämonen, ist durchaus von Bedeutung. Denn sie beantwortet auch die Frage, wie wir es verhindern können, dass sie sich an uns anhaften.

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen
Resonanzwesen sind lästig, aber ungefährlich. Sie leiden unter permanentem Energiedefizit und haften sich an den Teil des Energiekörpers, der ihrer Frequenz entspricht.

Es ist nicht so, dass so ein Resonanzwesen sich einfach an deinen Energiekörper anhaften und von deiner Energie bedienen kann, es müssen die Voraussetzungen dafür vorhanden sein sein.

Was heißt das?

Im Gegensatz zu den Dämonen können Resonanzwesen ihre Frequenz nicht ändern. Sie entsprechen einem bestimmten Aspekt, einer bestimmten Schwingung, die sich bei uns als Eigenschaft in der Persönlichkeit äußert, oder auch als Gefühl. Mit dieser Eigenschaft lockt die Person dann ein Resonanzwesen an, dessen Schwingung dieser Eigenschaft entspricht.

Diese Wesen gehen dann in Resonanz mit dem Teil des Energiekörpers, der in dieser Frequenz schwingt. Dadurch verstärkt sich die Eigenschaft. Die Resonanzwesen profitieren von dem Mehr an Energie, die durch die Resonanz erzeugt wird.

Woher stammt die Energie?

Aus dem Energiekörper.

Wenn du voller Ärger und Zorn bist, lockst du Resonanzwesen an, die mit der Frequenz dieser beiden Emotionen in Resonanz gehen können. Das System erzeugt eine noch stärkere Energie in diesen Frequenzbereichen und bedient sich dabei des restlichen Teil des Energiekörpers und schwächt ihn dadurch. Das Resonanzwesen wiederum wird gestärkt, denn es ist ein Parasit.

Menschen werden krank, wenn sie voller negativer Energie sind, weil sie unbewusst Energie an diese Resonanzwesen verfüttern. Diese Energie fehlt ihnen dann, um ihren Körper stark und gesund zu halten. Das erste, das geschwächt wird, ist das Immunsystem. Es benötigt intakte, mit Lebensenergie geladene Zellen und die hat es dann nur noch in begrenztem Maße.

Also, wie schütze ich mich?

Indem ich diesen Resonanzwesen keine Angriffsfläche biete. Sprich, indem ich meinen Energiekörper in hoher Schwingung halte.

Was, wenn sich das nicht verhindern lässt, weil das Leben so hart und gemein ist?

Versuche in die Liebe zu gehen. Sobald dein Energiekörper in der hohen Schwingung der Liebe ist, werden die Resonanzwesen abfallen. Anschließend bedampfe dich mit hochschwingenden Ölen. Salbei, Weihrauch, Palo Santo, Eukalyptus, Minze – um nur einige zu nennen.

Wenn das alles nicht hilft, dann geh zu einem Ayahuasca-Schamanen. Ayahuasca bringt den Energiekörper in sehr hohe Schwingung, die halten die Resonanzwesen nicht aus. Sie werden von deinem Energiekörper abfallen und die Energie, die Eigenschaft, mit der sie in Resonanz waren, wird abgeschwächt.

Nur abgeschwächt. Die Arbeit, die schlechte Eigenschaft, oder die niedrig schwingende Emotion zu transformieren, wird dir Ayahuasca nicht abnehmen!

Das musst du schon selber tun.

Echte Dämonen, Wesenheiten mit Bewusstsein – also keine Bewusstseinsfragmente, wie diese Resonanzwesen – arbeiten komplett anders.

Sie gehen nicht in Resonanz, sondern ersetzen Teile des Energiekörpers mit Teilen ihres eigenen Energiekörpers. Sie werden dadurch Teil des Bewusstseins des Opfers. Diese Art der Besetzung verlangt einen extrem geschwächten Energiekörper, einen extrem geschwächten Menschen. Menschen, die von der Seele aufgegeben wurden, oder Menschen, die Teile ihrer Seele verloren haben. Bei einem Unfall zum Beispiel, oder durch ein Trauma.

Diese Besetzungen müssen nicht zwangsläufig negativ sein. Nicht selten können derart befallene Menschen nur deshalb weiterleben, weil das Loch in ihrem Energiekörper durch Fremdenergie aufgefüllt wurde.

Ob das besetzende Bewusstsein konstruktiver Natur ist, oder destruktiver, darauf hat das Opfer keinen Einfluss. Deshalb ist es wichtig, einen guten Kontakt zu seinen Schutzengeln zu haben. Sie werden den richtigen Dämon bereitstellen, der dem Energiekörper und der Restseele dienlich ist.

Zerstört jemand seinen Energiekörper, ohne Kontakt zu seinen Schutzgeistern zu haben, können diesen Menschen auch von destruktiven Dämonen besetzt werden.

Auch hier kann Ayahuasca helfen.

Aber es wird sehr viel schwieriger werden, da diese Besetzungen nicht einfach nur am Energiekörper anhaften, sondern ihn komplett, bzw. Teile von ihm, okkupieren – eben besetzen.

Gelingt es, den Dämon los zu werden, kann es zu einer großen Schwäche kommen, da der übrig gebliebene Energiekörper jetzt zwar wieder rein ist, aber zu schwach, um den ganzen Menschen zu versorgen.

Kundalini-Reiki kann hier sehr hilfreich sein, oder lange Aufenthalte in der Natur. Naturgeister schützen zudem vor erneutem Befall. Sie sind älter als die Menschheit und fühlen sich mit allen Menschen in Liebe verbunden.

Passend dazu:

,