Bye, bye LEVIS

Das Unternehmen Levis hat seine Angestellten während der Corona-Zeit aggressiv unter Druck gesetzt und Mitarbeiter in die Spritze gedrängt. Kritiker wurden massiv diskriminiert und in den Bankrott getrieben.

Levis nennt sich selbst „woke“. Ich nenne es „faschistisch“.

CEO-Anwärterin Jennifer Sey verzichtete auf einen Top-Job bei Levis und 1 Million Dollar Schweigegeld, um weiterhin ihre Meinung sagen zu können.

Soweit sind wir mittlerweile, dass man für das Grundrecht Meinungsfreiheit bezahlen muss – in den USA genauso, wie bei uns. Wer seine Meinung sagt, oder den „falschen“ Medien ein Interview gibt, wird gesellschaftlich geächtet, finanziell zerstört und de facto entrechtet.

Die neue Linke, der neue Sozialismus, erdacht von Klaus Schwab und seinem Faschisten-Team (sie nennen sich „Young Global Leaders“) haben es möglich gemacht, dass aus einer freien Welt eine Welt von Heuchlern, Denunzianten und Inquisitoren wurde.

Ich spucke auf euch!

Passend dazu:

,