Drosten’s PCR-Test von 22 renomierten Wissenschaftlern endgültig für unbrauchbar erklärt

Ein Review, also eine kritische Untersuchung des Papiers, blieb im Januar 2020 offenbar aus!? Selbst mit einem Stab von Spezialisten wäre es niemals möglich gewesen, das umfangreiche Papier innerhalb von nur 24 Stunden einer kritischen Prüfung zu unterziehen. So etwas dauert erfahrungsgemäß Tage, wenn nicht gar Wochen. Jetzt, 1 Jahr später, nachdem der Drosten-PCR-Test tausende von Milliarden Schaden angerichtet hat und zig Tausenden das Leben gekostet hat, haben sich 22 renomierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt zusammengetan und das im Januar 2020 ausgebliebene Review nachgeholt. Das Ergebnis ist vernichtend. Der Drosten-Test ist zum Nachweis von SARS-COV-2 Viren praktisch unbrauchbar. Er produziert bis zu 97% Falsch-Positive und gehört umgehend aus dem Verkehr gezogen.

Worum geht es bei der Corona-Agenda?

Der langfristige Plan ist eine autokratisch orientierte Weltregierung, eine bargeldlose Weltwährung und ein weltweiter Impfzwang, um die Menschen in einem toxischen Dauerzustand zu halten, der sie schwächt und somit lenkbar macht. Die Pharmaindustrie wird dabei eine noch zentralere Rolle spielen, als sie es jetzt schon tut.

Studie belegt: Lockdowns schaden 10 Mal mehr als sie nützen

Dr. Ari R Joffe, MD, lehrt in der Abteilung für Pädiatrie, Division of Critical Care Medicine, University von Alberta und Stollery Children’s Hospital, Edmonton, Alberta, Kanada, und ist Mitglied des Royal College of Physicians and Surgeons of Canada of Alberta, Edmonton, Alberta, Kanada. Er war auch ein Befürworter von Lockdowns. Dann sah er, was sie in der Praxis anrichten. Jetzt hat er die Lockdown-Schäden in der vielleicht umfassendsten Arbeit dokumentiert, die bisher dazu veröffentlicht wurde.

Über 11 Millionen Tests in 5 Monaten! Wir konstruieren uns eine Pandemie

Bei einer Prävalenz von 2,44% sind bei 10.000 Testungen 244 Echt-Positive zu erwarten. Aufgrund der geringen Sensitivität und Spezifität würden aber 545 Menschen positiv getestet werden, also fast doppelt soviel! Bei hoher Durchseuchung wären diese Sensitivitäts- und Spezifitätswerte gar nicht das Problem, weshalb ein PCR-Test, wenn er einem positiven Antikörper-Test nachgeschaltet ist (was einer Prävalenz von 50% entspräche) auch Sinn macht. Aber Millionen Gesunde zu testen, noch dazu entweder per PCR- ODER per Antikörper-Test, macht so überhaupt keinen Sinn!

Erhöhen Masken bei Infizierten das Risiko, an Covid-19 zu sterben?

Die Erklärung dafür ist wahrscheinlich, dass die in Tröpfchen ausgeblasenen oder ausgehusteten Virionen im Gewebe der Gesichtsmaske gestoppt werden und nach schneller Verdunstung der Tröpfchen beim Einatmen aus sehr kurzer Entfernung wieder reine Virionen aufgenommen werden. Durch diesen Effekt breiten sich die Virionen nicht nur in andere Bereiche aus (z.B. in den Geruchsnerv), sondern wegen ihrer geringeren Größe auch tiefer in die Atemwege. Sie umgehen die Bronchien und werden tief in die Alveolen eingeatmet, wo sie statt einer Bronchitis, die eher typisch für eine Virusinfektion wäre, eine Lungenentzündung verursachen.

Ex-Pfizer Manager Dr. Mike Yeadon über den Test-Wahnsinn und falsch informierte Politiker

Mir ist in den vergangenen Jahren aufgefallen, dass Wissenschaft und Tatsachen immer weniger bedeuten. Als ob Fakten keine Rolle spielen. Als jemand, der qualifiziert ist und seit 35 Jahren als professioneller Wissenschaftler arbeitet, finde ich das zutiefst beunruhigend. Ich glaube nicht, dass Sie mir zuhören sollten, wenn ich über die Planung von Autobahnen spreche, oder über etwas, von dem ich nichts verstehe. Autobahnen, oder darüber, wie man Bäume besser wachsen lässt. Davon verstehe ich nichts. Aber ich weiß eine ganze Menge über Immunologie, Infektion, Entzündung und die Art und Weise, wie sich infektiöse Organismen durch eine Population bewegen. Ich habe keinen anderen Grund, dieses Interview zu geben, als dass es mich wirklich besorgt, was mit meinem Land geschieht! Und wir müssen uns aus dieser Sache befreien!

Fakten zu Covid-19

Klartraum, Klarträumen, Klartraum Berichte, Klarträumen lernen, Astralreisen, Ayahuasca, Kundalini, Corona, Bill & Melinda Gates, Robert. F. Kennedy, Impfen, Angst, Propaganda, 5G, Smart Dust, Ärzte für Aufklärung

Von Fachleuten präsentierte, vollständig referenzierte Fakten zu Covid-19, die eine realistische Risikobeurteilung ermöglichen sollen (Quelle: Swiss Policy Research)

Robert F. Kennedy Jr. zum Thema Impfen und der fragwürdigen Rolle des CDC’s

Klartraum, Klarträumen, Klartraum Berichte, Klarträumen lernen, Astralreisen, Ayahuasca, Kundalini, Corona, Bill & Melinda Gates, Robert. F. Kennedy, Impfen, Angst, Propaganda, 5G, Smart Dust, Ärzte für Aufklärung

Robert F Kennedy Jr. ist Havard-Absolvent und Umweltanwalt, sowie Neffe von John F. Kennedy. Er arbeitet unermüdlich daran, die Lügen des CDC und die anderer Regierungsorganisationen bloßzustellen, um die engen Verbindungen ans Licht zu bringen, die Forscher zu großen Pharmaunternehmen haben. Ebenso kämpft Kennedy um eine offene Debatte über Impfungen. Seinen Anspruch formuliert er so. Was wir brauchen, ist die Wissenschaft, keine Zensur. Ich will robuste, transparente Sicherheitsstudien und unabhängige Regulierungsbehörden.

SARS-Cov2 – vom Planspiel zum kriminellen Komplott

Zum Einen erschreckend, wie genau das Corona-Szenario vor acht Jahren vorausgesagt worden ist, zum anderen alarmierend, wie die nicht eingetroffenen Annahmen komplett von der Regierung ignoriert werden. Weder ist die Gesamtbevölkerung empfänglich für das Virus, eine sehr hohe Anzahl an Menschen will sich einfach nicht anstecken, noch werden alle Infizierten krank (80 Prozent der Infizierten erkranken gar nicht) und die Letalität im deutschsprachigen Euroraum bei 0,14 – 0,5 und nicht bei 10 Prozent, wie vom Regierungsberater Dr. Drosten vorhergesagt. Folglich sind in Deutschland im 1. Jahr auch keine Millionen an Corona gestorben, sondern ein paar Tausend, wie jedes Jahr bei der Grippe auch. Und es sind dieselben Risikogruppen: Übergewichtige, Diabetiker, Autoimmun-Erkrankte.