Christen-Fundis und die Kundalini

Heute hab ichs mir ordentlich gegeben. Ich war auf den Seiten verschiedener Christen-Fundis, also Hardcore Christen, die im totalitären Auslegen ihres Glaubens dem IS in Nichts nachstehen, nur dass ihr Heiliger nicht Mohammed heißt, sondern Jesus Christus.

Armer JC, was wurde in seinem Namen schon alles für Unsinn verzapft, Gehatet und gemordet! Heute las ich mir die Ergüsse streng gläubiger Christen zum Thema Kundalini durch und ich stellte wieder einmal fest, dass Christen vor allem eines haben – Angst. Der Christliche Glaube ist ein Angst-Glaube. Er basiert auch dem Prinzip von Sünde und Strafe, Himmel und Hölle.

Der Nicht-Christ hat es da einfacher, er kann einfach nur an Gott glauben 🙂

Der Christen-Fundi hat nicht nur Angst vor der Hölle und dem Teufel, sondern auch vor der Kundalini, denn die ist in seinen Augen DÖMONISCH! Dämonisch und noch dazu, für einen CF besonders schlimm, WEIBLICH! Ja, mit dem Weiblichen hatte die Kirche schon immer ein Problem, weshalb es unter den Christen-Fundis ja auch so viele Pädophile gibt. Ein schreckliches Ventil für unerfüllte Triebe. Nun sollte man mit C-Fundis nicht über Kundalini zu diskutieren. Schon gar nicht darf man ihnen sagen, dass man glücklicher Prana-Superspreader ist. Das würde quasi einem Eingestehen gleichkommen, dass man von Lucifer persönlich besetzt ist.

Also, von Lucifer persönlich besetzt sein, dass stelle ich mir ziemlich krass vor. Das muss eine Energie sein, Holla die Waldfee! Gegen die dürfte selbst der Kundalini Peak während des Ayahuascas ein laues Lüftchen sein. Der Typ kann Welten erschaffen! Und sowas soll mich besetzt halten? Bitte, liebe Christen-Fundis, denkt doch mal nach. Ein Spirit besetzt Menschen über seinen Energiekörper. Wie soll das bei Lucifer gehen!???? Der besetzt einen nicht, der schickt allenfalls ein Dämönchen, alles andere würde einen verbrennen.

Also ist der Kundalini-Spirit nun ein böser Dämon?

Gute Frage, nächste Frage. Auf jeden Fall ist es ein sehr fürsorglicher Spirit. Die Heilkraft dieser Energie ist außerordentlich und ich habe vor allem während des Ayahuasca’s immer wieder erlebt, wieviel Liebe er für die Menschen hat. Er will nur Eines, ihre Heilung. Jesus wollte das auch. Ich denke daher, dass Jesus ein Mensch mit aussergewöhnlich starker Kundalini war. Er heilte per Handauflegen, also, über seine Kundalini. Natürlich darf das nur Jesus! Wehe ein anderes, irdisches Wesen erdreistet sich, per Handauflegen, oder gar Gedanken, andere Menschen zu heilen! Nein, das geht nicht, da hat der Christen-Fundi klare Regeln und (kirchliche) Vorgaben. Als Jesus sagte, ihr seid wie ich, da muss er irgendwie zuviel Sonne abbekommen haben.

Wer Heil-Energie in sich trägt und im Schlaf Licht sieht, oder gar Schlimmeres, der ist besetzt und zwar mindestens von einem bösen Dämon! Nun können einen aber auch wohl gesonnene Spirits besetzen, hab ich selber erlebt.

Watt nu?

Immer waren diese Spirits sehr besorgt und hilfreich. Sowohl, was meine eigene Gesundheit betrifft, als auch die von anderen. Und, guess what, Christen-Fundi? Ich hab auch während Ayahuasca oft zu Gott oder Jesus gebetet, einfach, weil ich den beiden danken wollte. Und was machte die Kundalini, diese Dämonen-Bitch? Sie blühte auf und freute sich. Hätte sie nicht eigentlich sauer sein müssen? Hey, hör auf mit Gott zu quatschen du Penner, ICH bin deine Herzdame! Also, euer Konstrukt von dem Teufelsweib, das passt einfach vorne und hinten nicht!

Die Kundalini ist die Energie der Seele, das Seelenlicht selber. Und die Seele ist ein Teil des sehr viel größeren Lichts, dass wir alle, oder die meisten jedenfalls, Gott nennen.

Du sagst, Bullshit, sie ist eine Schlange, ein Drachen, ein Reptiloid ein … !!

Lieber CF, das ist doch nur ein Bild, eine Metapher! Da liegt keine 3 1/2 mal zusammengerollte Schlange in unserem Beckenboden. Die Menschen, die dieses Bild vor 5000 Jahren im fernen Indien erschaffen haben, haben eben in Bildern gedacht. Und ihr Bild der Kundalini war das einer Schlange, weil sich das Aufsteigen der Energie im Körper wie eine kriechende Schlange anfühlen kann. Kann – muss aber nicht. Und Tiere können auch eine aktive Kundalini haben, sehe ich bei einer meiner Katzen.

Aus welchem Grund sollte ein Dämon eine Katze besetzen!?

Was sagst du? Dieses Toben, Zucken und Schreien, wenn die Kundalini erwacht, sei ein typisches Zeichen für einen Dämon? Nein, lieber CF. Das sind typische Zeichen für energetische Blockaden. Die Kundalini aktiviert das Nervensystem und das erfährt in dem Moment durch eine nie dagewesene, elektrische Energie den Supergau. Und was passiert mit Muskeln, wenn man ihnen elektrische Energie zufügt? Richtig, sie zucken. Grundschule, 4. Klasse Bio, Froschexperiment.

Liebe Christen-Fundis, geht raus aus eurer Angst. Alles hat seine Richtigkeit im göttlichen Universum. Gott ist alles, was ist und somit ist er das Gute, wie auch das „Böse“. Ich setze es in Anführungszeichen, weil Gut und Böse nur in den Köpfen und Konzepten der Menschen existiert. Das Universum selbst kennt kein Gut und Böse, das kennt nur Energien und Frequenzen und die verteilen sich über das gesamte Spektrum dessen, was wir Dualität nennen. Genau genommen gibt es noch nicht einmal die.

Somit ist auch die Kundalini auf irgendeine Weise Gott und Lucifer und eine Dämonin und Jesus und …

Der Typ ist einfach genial, der ist alles was ist! Und die Kundalini ist – keine Ahnung – sein Atem?