Der schwere Weg zum 5D-Bewusstsein

Ich hatte gestern früh ein Channeling, wo mir erklärt wurde, warum wir gerade eine so dunkle und satanisch anmutende Zeit durchlaufen. Ich hab das aus der mir mitgeteilten Perspektive noch nie betrachtet? Für Einzelne, ja, aber nie für das Kollektiv Menschheit.

Was wurde im Channeling mitgeteilt?

Zusammengefasst wurde mir „gesagt“, dass wir als Menschheit gerade die 4. Dimension durchlaufen – auf dem Weg in die Fünfte. Es ist klar, dass damit keine mathematischen oder Raum-Zeit Dimensionen gemeint sind, sondern Bewusstseinsdimensionen. Unser Bewusstsein kann sich in alle existierenden Dimensionen „tunen“, bis hin zum Gottesbewusstsein, welches ein „ich bin alles was ist“ Erleben ist. Die Menschheit würde mit dem Wechsel in die fünfte Bewusstseins-Dimension sich wesentlich von der derzeit dominierenden Dualität entfernen. Die spielt zwar weiterhin in unserer körperlichen Dimension eine entscheidende Rolle, das Körperwesen Mensch muss Essen und Trinken, aber die geistigen Aspekte werden mit jeder Dimensionsstufe non-dualer.

Was bedeutet Non-Dualität?

Zunächst erkläre ich mit einfachen Worten, was, bezogen auf das Bewusstsein, Dualität bedeutet. Das dual verankerte Bewusstsein navigiert immer zwischen zwei Polen. Gut-Schlecht, Weiblich-Männlich, Liebe-Hass – die Reihenfolge bitte nicht wertend verstehen. Somit ist klar, welches Bewusstsein gemeint ist: Das alles beurteilende, richtende Bewusstsein – das Ego. Unser Ego ist klassisches duales Bewusstsein, klassisches duales Denken. Das hatte auch Jahrtausende seine Berechtigung, aber es hat den Planeten zur Müllhalde und Gaia zur meist bedrohten Spezies in unserem Sonnensystem werden lassen.

Dualität kennt nur Schwarz-Weiß. Was nicht Weiß ist, ist für den rein dual denkenden Menschen zwangsläufig Schwarz (Schwarz-Weiß Denken). Wer nicht Mann ist, ist zwangsläufig Frau, wer nicht erklärter Gutmensch ist, ist zwangsläufig asozial und wer kein erklärter Linker ist, der ist für Menschen mit dualem Bewusstsein zwangsläufig Nazi.

Duales Bewusstsein kann man auch als lineares Bewusstsein bezeichnen. Wie eine Zahnradbahn kann es sich nur auf 1 Linie bewegen. Mal in die eine Richtung, mal in die andere.

Duales Denken ist also nicht Neues, schon die Römer erließen Gesetze, die es Andersdenkenden so schwer machten, dass sie aufpassen mussten, nicht als Raubtierfutter in der Arena zu enden. Heute hat man sanftere Methoden, aber das Denken dahinter hat sich nicht geändert. Heute wird einem einfach die Existenz zerstört. Und wenn wir dann bald das digitale Geld haben, dann geht das mit einem Mausklick – 100% zuverlässig und weltweit.

Non-Duales Bewusstsein hingegen bedingt Denken, welches nicht mehr in derartigen 2-er Kategorien denkt. Es denkt komplexer, bezieht alle Aspekte mit ein, auch emotionelle und spirituelle.

Non-duales Bewusstsein ist eine Zahnradbahn, die auch fliegen und auf Wasser gleiten kann, obendrein in alle Richtungen gleichzeitig.

Es ist ganzheitliches Denken, welches nicht darauf aus ist, Menschen zu verurteilen, sondern sie anzuleiten, ihre vermeintlichen Fehler selbst zu erkennen und zukünftig zu vermeiden. Non-Duale Menschen sehen die Welt aus der Sicht der multidimensionalen Seele, nicht des dualen Egos. Sie sehen den Menschen als das, was er ist – eine galaktische Spezies, die dabei ist, sich zu Wesen höheren Bewusstseins zu entwickeln.

Jetzt gerade verlässt die Menschheit ihre Pubertät und fängt an, erste Schritte als Erwachsener zu machen.

Sobald die Menschheit als Kollektiv mit ihrem Bewusstsein in der 5. Dimension angelangt ist, wird sie keine autoritären Staatsformen mehr dulden. Kriege werden indiskutabel sein, egal um wieviel „Gerechtigkeit“ es geht, denn Gewalt ist ein klassisches Mittel der Dualität und somit der unrühmlichen Vergangenheit. Die Seele kennt keine Gewalt, sie kennt nur Liebe. Liebe wird im 5-dimensionalen Bewusstsein DAS Mittel der Wahl sein.

Politiker werden zukünftig danach beurteilt und gewählt werden (falls es diese Art Beruf dann noch geben wird), wie emphatisch sie sind und nicht, wie gut sie wirtschaften können. Ärzte ebenso, Lehrer dito. Der Mensch wird wieder als Einheit aus Körper und Seele gesehen und nicht, wie jetzt in der Dualität, als reiner Wirtschafts-Sklave und Konsum-Zombie. Die derzeitige (duale) Medizin sieht ihn obendrein als reine Chemiefabrik. Doch das wird aufhören.

Copyright midjourney.com. User CaptainPunch

Der Weg in die Fünfte

Der Weg in die Fünfte, so wurde mir mitgeteilt, kann nur durch die 4. Bewusstseins-Dimension führen, sie kann nicht übersprungen werden.

Nun ist aber die 4. Bewusstseins-Dimension im spirituellen Ranking die Dimension, die den schlechtesten „Ruf“ hat. Warum? Weil sich dort nicht nur nette, liebevolle Wesenheiten tummeln, sondern auch Wesen, die wir im Volksmund Dämonen nennen. Was Dämonen aus meiner Sicht sind, habe ich hier erläutert.

Ich kenne die Vierte gut. Wenn man Ayahuasca nimmt, muss man auf dem Weg in die Dimension der Seelen und Spirits die 4. Dimension passieren und das, was einem da begegnet, ist teilweise schon gruselig. Je schneller man da durch ist, umso angenehmer. Die Dunkelwesen dort sind sehr manipulativ und man bekommt von ihnen negative Gedanken impliziert. Dadurch versuchen sie einen in der Vierten zu halten, denn negative Gedanken verhindern ein Ansteigen der Bewusstseinsfrequenz (Bewusstsein ist Schwingung) und somit ein Aufsteigen in die Dimensionen 5-9 (Neun hab ich als die Dimension der Seelen und höheren Spirits erlebt. Ich hoffe, ich hab mich nicht verzählt ;)).

Wenn wir als Kollektiv also gerade die 4. Dimension durchqueren, dann sind wir diesen manipulativen Wesen zur Zeit in besonderem Maße ausgesetzt. Wundert einen jetzt, was die letzten drei Jahre passiert ist (tatsächlich sogar die letzten 25 Jahre) ?

Der kollektive Hass auf Andersdenkende? Die Spaltung der Gesellschaft durch Politiker, Richter und Ärzte? Die flächendeckenden Diffamierungen Nichtgeimpfter? Der Versuch der totalen Kontrolle durch „Impf“-Pässe und Kontakt-Verfolgungs-Apps? Oder jetzt der Versuch, ein digitales Zentralbankgeld einzuführen, was am Ende die finale Kontrolle über die gesamte Menschheit bedeuten wird (siehe Kontensperrungen, Trucker-Protest Kanada 2021)?

Nein, es wundert nicht. Es ist so klassisch typisch für das Wesen der 4. Dimension, zumindest der untersten astralen Ebene, dass man sogar eingestehen muss, dass alles nach Plan läuft. Der Plan wird aber nur vorübergehend erfüllt werden, denn wir sind auf dem Weg in die 5. Bewusstseins-Dimension und da haben all die Kriterien der Dritten und Vierten keine, oder kaum noch Bedeutung!

Und noch etwas ist ein deutliches Zeichen dafür, dass wir uns gerade richtig fett in der untersten Ebene der Vierten mit unserem kollektiven Bewusstsein befinden:

Wir entlassen negative Energien. Wir „Purgen“, wie man es beim Ayahuasca nennt.

Das ganze Haten und Spalten ist zwar einerseits auf die Manipulationen der Dunkelwesen zurückzuführen (sie wollen ihren Wirt in der für sie günstigsten Frequenz halten), aber auch auf die durch diese Manipulationen an die Oberfläche gespülten negativen Energien. Die durch die Resonanz mit diesen Wesen verstärkten Energien finden über Gedachtes, Gesprochenes und Geschriebenes irgendwann ihren Weg nach „draußen“. Auch Sprechen und Schreiben ist eine Form des Purgens (über das Kehlkopf-Chakra) !

Resonanzwesen gehen in Resonanz mit den Energien, die ihrer eigenen Schwingung entsprechen und es entsteht eine Wirt-Parasit Beziehung. Der Wirt ist der Mensch, der Parasit der Dämon.

Wie alle Parasiten ist der Dämon daran interessiert, dass sein Wirt weiterhin die für ihn überlebensnotwendige Frequenz erzeugt, also negative Gedanken und Gefühle. So wie der Candida-Pilz im Darm, ein sehr lästiger Parasit, Signale an unser Hirn sendet, dass wir Süßes essen oder Alkohol trinken sollen, denn davon lebt er, sorgt der Dämon dafür, dass wir Schlechtes denken, fühlen und tun.

Es kommt jedoch auf die Charakter-Beschaffenheit des jeweiligen Menschen an, ob es dem Energie-Parasit gelingt, seinen Wirt in einer Endlosschleife zu halten, oder nicht. Es gibt Menschen, die sind schwach und werden Daueropfer ihrer Dämonen und es gibt Menschen, die erkennen, dass da gerade etwas völlig schräg läuft, mit einem selbst, und die dann etwas tun. Sei es, dass sie eine Therapie machen, oder sich das Bewusstsein erweiternde Mentaltechniken aneignen, oder an Ayahuasca-Retreats teilnehmen.

Alles, was unser Bewusstsein in eine höhere Schwingung versetzt (jede Schwingung oberhalb des Solarplexus Chakras) verhindert ein Anhaften von Resonanzwesen. Ayahuascsa ist nach meiner Erfahrung DER Dämonenkiller schlechthin. Es reinigt den Energiekörper und an einem reinen Energiekörper kann nichts anhaften.

So wie es aussieht, müssen wir da als Menschheit durch. Und es dürfte noch sehr viel intensiver werden, denn das Purgen hat noch nicht einmal richtig begonnen!

Jahrtausende Menschheits-Karma werden in den nächsten Jahren aus uns heraus befördert und transformiert werden, das kann sehr anstrengend werden. Für alle! Für diejenigen, die bislang ein eher unbewusstes, duales Leben geführt haben und für diejenigen, die diese ganze Arbeit bereits getan und ein non-duales Bewusstsein haben. Die einen müssen leiden, weil sie Energien entlassen, die ihr Ego lieb gewonnen hat und die anderen müssen leiden, weil sie mit den Leidenden leiden (5. Bewusstseinsdimension, erhöhte Empathie).

Am Ende aber wird eine bessere Welt stehen. Keine Dystopie, auch wenn alles gerade danach aussieht!

Aber das ist nur vorübergehend. Das sind die typischen Merkmale der 4. Bewusstseinsdimension und da gehen wir als Menschheits-Kollektiv gerade durch. Da MÜSSEN wir sogar durch, da hilft nichts. So sehr es auch anstrengt, weil es immer wieder mit Diskussionen verbunden ist, weil non-duales Bewusstsein und duales Bewusstsein nur schwer zusammengehen. Aber wir sind EINE Menschheit, EIN kollektives Bewusstsein. Wenn wir eine bessere Welt wollen, dann müssen wir uns aller unserer alten, negativen Energie entledigen. Nur so geht’s.

,