Dr. Richard Fleming: SARS-CoV-2 ist eine Biowaffe

Dr. Richard Fleming ist ein amerikanischer Arzt, der sich auf Kardiologie spezialisiert hat und einen Abschluss in Rechtswissenschaften besitzt. Er ist Fellow des American College of Physicians, Fellow der American Society of Internal Medicine und Experte für medizinische Patente. Er hat einen PhD in Physik, zwischen 400 und 500 medizinische Arbeiten verfasst und saß in Prüfungsausschüssen medizinischer Fachzeitschriften.

Im März dieses Jahres sagte er im Kongress von Texas aus, dass:

  • SARS-CoV-2 ist eine von der US-Regierung finanzierte, im Labor hergestellte Biowaffe, die das Ergebnis einer Gain-of-Function des Spike-Proteins ist, wodurch es infektiöser geworden ist und überhaupt erst Menschen infizieren konnte.
  • Es wurden außerdem Prion-Sequenzen eingefügt (*Creutzfeldt-Jakob).
  • Sichere und wirksame Behandlungen für das Virus wurden von den US-Gesundheitsbehörden unterdrückt.
  • Die Quarantäne von gesunden Menschen ist völlig unwirksam.
  • Die von Pfizer, Moderna und Janssen hergestellten mRNA/RNA-„Impfstoffe“ sind Biowaffen, die das gleiche toxische Spike-Protein wie das Virus abgeben, allerdings in einer bis zu 5 Millionen Mal höheren Konzentration.
  • Die Geimpften sind für die Selektion der Varianten (Alpha, Delta, Omicron usw.) verantwortlich, wodurch die Epidemie verlängert wird.
  • Der „Impfstoff“ stört das natürliche Immunsystem und macht die Geimpften anfälliger für Infektionen und Krankheiten.
  • Der „Impfstoff“ schädigt die roten Blutkörperchen und verursacht Hyperinflammation und Blutgerinnung, die ihrerseits zu Krankheit und Tod führen.

Der vollständige Artikel auf TKP.AT

(mit Transkription des englisch-sprachigen Videos)