Drachenenergie – So fühlt sie sich an

Der Begriff Drachenenergie klingt mystisch, ist es aber gar nicht. Klar, ob da wirklich ein Drache involviert ist, ist natürlich eine andere Sache, aber wenn man diese Energie fühlt, wenn sie durch einen hindurch rast und jede Zelle mit Feuer befüllt, man gleichzeitig innere Bilder von Flammen, goldenem Licht oder Drachen erlebt, dann erscheint einem diese Energie, die nichts anderes ist als die Manifestation der Kundalini, wie das Feuer eines Drachen. Und sie wurde schon immer erwähnt, in tausende Jahre alten asiatischen Schriften, in der Bibel und natürlich in neuzeitlichen, esoterischen Veröffentlichungen.

Es ist jedoch etwas anderes, ob man über sie liest und alles in Erfahrung bringt, was über diese Energie bekannt ist (und das ist viel), oder ob man sie am eigenen Leibe erfährt. Ich erfahre sie oft, in extremen Zeiten täglich, aber die volle „Drachen-Power“ erlebe ich nur mit Ayahuasca.

Die Energie, die ich dann spüre und versprühe, ist nicht von dieser Welt. Anfangs machte sie mir Angst, aber mittlerweile weiß ich, dass sie den menschlichen Körper benutzt, um sich auf eine irdische Frequenz herunter zu transformieren. Erst durch diesen Transformationsprozess, der in unserem Nervensystem stattfindet, ist sie für uns Menschen, für seine Heilung, verwertbar. Die nicht-transformierte Schöpferenergie des Universums ist von so hoher Kraft und Frequenz, dass sie unseren Körper verbrennen würde.

Mein Körper hatte sich (oder wurde?) über Jahre darauf vorbereitet. Mit jedem Jahr wurde die Energie, die ich aushalten konnte, stärker. Vor sieben Jahren begann es mit einem leichten Schütteln, während einer Meditation, gefolgt von meinem 1. starken Erwachen der Kundalini während eines Klartraumes, bis hin zu verschiedenen Ayahuasca-Zeremonien, wo ich eine so starke Energie aushalten musste und sollte (ich wurde dazu angehalten), dass ich am Limit meiner körperlichen Reserven war. Aber ich habe es überlebt und heute sind selbst solche extremen Kundalinischübe kein Problem mehr für mich. Ich genieße es Eins zu sein, mit der göttlichen Schöpferenergie. Sie heilt mich und andere.

Die Drachenenergie, unsere Kundalini, ist eine Kämpferin und Heilerin. (Copyright Midjourney. User nyoomkitty)

Mein innerer Drache lebt und zeigt sich mal von seiner kämpferischen Seite, mal von seiner heilerischen. Dem kämpferischen Drachen habe ich den Artikel Kundalini-Krieger gewidmet, dem heilerischen mein Kundalini-Tagebuch, wo ich einige Monate lang Buch geführt habe, über meine Erlebnisse mit dieser Energie.

So erlebte ich mein 1. starkes Kundalini-Erwachen während eines Klartraumes:

Mir wird ein langer Blick auf diesen mich blendenden Kristallstern gewährt. Mich überkommt ein großes Glücksgefühl und große Dankbarkeit. Dann wird die Energie, die dieser Riesenkristall aussendet, so stark, dass ich es körperlich nicht mehr aushalte. Ich werde wach.

https://schallundwort.de/klartraumbericht-vom-17-09-2017/

Noch Stunden später war mein Körper erfüllt von dieser Energie.

Meine 1. Begegnung mit dem inneren Drachen:

Ich verweile lange in aufrechter Sitzposition, meine Hände auf meinen Schenkeln liegend, die Handflächen nach oben, sodass die aus ihnen herausströmende Energie einen Energiekokoon um mich herum bildet. Ich genieße die Energie und kann es kaum glauben, dass diese große, starke Kraft meine eigene ist, meine Lebensenergie. Mir wird sofort klar, dass ich, wenn ich diese Kraft tatsächlich besitze, alles kann. Ich kann alles werden, alles machen, alles lernen – und ich kann Manifestieren. Mir ist unmittelbar bewusst, dass eine solch starke Energie die Power besitzt, die Realität zu lenken und zu verändern.

https://schallundwort.de/mein-12-ayahuasca-retreat-dezember-2019/

Meine 2. Begegnung mit dem Drachen, während einer Astralreise in meiner Wohnung:

Ich habe weiterhin die Augen geschlossen. Es baut sich vor der Terrassentür eine goldene Schlange auf. Während sie mit dem Boden über sich verzweigende, goldenen Wurzeln verbunden ist, steht der Rest ihres Körpers aufrecht. Sie schaut mich mit weiß leuchtenden Augen an. Ihr Schlangenkörper ist gemustert und hat Zacken, wie ein chinesischer Drache. Ich identifiziere sie als meine Kundalini. Ich sage in Gedanken zu ihr, dass ich das Insekt dort nicht haben will. Sogleich füllt sich der Bereich vor der Terrassentür, wo immer noch das Rieseninsekt sitzt, mit blau-weißem Licht. Als es nach einigen Sekunden erlischt, ist alles verschwunden, das Insekt und auch die Schlange.

https://schallundwort.de/hypnagogie-report-vom-05-07-20/

Den folgenden Traum habe ich mit „Drachenhochzeit“ betitelt.

Ich versuche mich zur Seite zu drehen, aber ich kann nicht. Ich versuche es erneut, aber es klappt nicht. Die Energie ist mittlerweile extrem stark und ich fühle meinen Körper nicht mehr. Dann schlägt der Drache mit einem Donnerschlag in mich ein. Ich werde komplett pulverisiert und Eins mit dem Universum. Ich schaue in einen riesigen, roten Spiralnebel und bin gleichzeitig der Spiralnebel. Dann werde ich zu unzähligen Sonnen und bin gleichzeitig diese Sonnen. Die Energie ist unfassbar stark und gleichzeitig unfassbar schön. Plötzlich endet alles so schnell, wie es begonnen hat. Der Drache fliegt fort und lässt mich verstört zurück.

https://schallundwort.de/drachenhochzeit-traumbericht/

Bei dieser Ayahuasca-Zeremonie bekam ich mein 1. großes Kundalini-Update:

Wieder war ich an dem Punkt, wo ich mich erlösen wollte und wieder sagte die Stimme zu mir, dass ich es weiter aushalten soll, es sei gut für mich. Ich hielt weiter aus. Die Vibrationen waren sehr stark, wie ein kleines Erdbeben, obwohl ich wie tot dagelegen haben muss – es fiel der Vergleich mit Nosferatu in seinem Sarg. Ich fragte die Stimme, ob sie das Ganze nicht außerhalb meines Körpers weitermachen könne, ich würde diese starke Energie nicht mehr aushalten. Die Antwort kam prompt.

“ Es braucht deinen Körper dazu. Ohne den Körper kann sich die Energie hier nicht manifestieren.“

Unser Körper transformiert die göttliche Kundalini auf die 3-dimensionelle, materielle Ebene.

https://schallundwort.de/ayahuasca-erfahrungsbericht-zeremonie-26-28/#kundalini-update-1

Mein 2. großes Kundalini-Update bekam ich nach einer 3-tägigen Kambo-Behandlung durch einen Schamanen der Brasilianischen Yawanawa:

Als ich meine Hände auf meine Brust legte, zog ich sie schnell wieder zurück, sie schienen meine Brust zu verbrennen. Dann legte ich sie auf die Oberschenkel – wieder dasselbe. Meine Hände waren zu kleinen Strahlenkanonen geworden.

https://schallundwort.de/kundalini-update-ii/

Es gibt keinen Begriff, der diese Energie passend beschreiben könnte. Man kann sie vage als elektrisch, eher sogar elektromagnetisch beschreiben, aber gleichzeitig ist sie das nicht. Sie hat sogar einen Geschmack. Einen leicht säuerlichen, aber dennoch erfrischenden Geschmack.

Die Energie, die durch meine Lungen floss, hatte was von verdampftem Champagner. Sie war sehr erfrischend und prickelnd, gleichzeitig aber auch elektrisch. Meine Freundin berichtete am nächsten Tag dasselbe. Auch sie hatte es so erlebt, dass sie Energie atmete, statt Sauerstoff.

https://schallundwort.de/ayahuasca-erfahrungsbericht-zeremonie-59-60-november-2021/

Die göttliche Energie erfüllt einen mit Glücksgefühlen und Liebe, obwohl sie jede Zelle des Köpers in einen energetischen Ausnahmezustand versetzt. Sie schmerzt sogar in Extremfällen.

Aus meinem Kundalini-Tagebuch:

15.04.21
(…) Der erste Traum ist typisch für eine aktive Kundalini. Ich träume von drei Drachen. Der linke Drache ist Weiss und die anderen Dunkelblau. Alle drei haben lange, schlangenartige Hälse und schuppige Haut. Während der weisse Drache matt ist, schimmern die blauen Drachen metallisch. Die blauen Drachen sind jünger, als der Weisse, sie haben einen kindlichen Gesichtsausdruck und wirken unsicher. Alles drei schauen mich aus goldenen Augen an. Sie gehören zusammen. Eine Drachenfamilie?

Als ich aufwache, brennt mein Körper, jeder Quadratzentimeter. Ich stehe auf und ziehe mich aus. Die ungeheizte Wohnung und die kühle Aprilnacht sind eine Wohltat.

13.05.21
Sehr starke Energie am Abend, inkl. einem lichtvollen Aufstiegsprozess von ca. 2 Stunden Dauer. In der Nacht farbenfrohe Träume, u.a. von Drachen, die sehr kunstvoll aussahen, mit viel Gold und brozenen Bögen über ihren Köpfen. Am Morgen immer noch sehr starke Energie und ein Brennen der Schienbeine! Also, die hatten noch nie gebrannt. Sonst alles normal.

https://schallundwort.de/kundalini-tagebuch-2021/

Man kann mit dieser Energie kommunizieren, sie hat ganz offenbar Bewusstsein.

Botschaft des Kundalini-Spirits, während einer Ayahuasca-Zeremonie:

Alles Leben entspringt der Dunkelheit. Bevor das physikalische Universum entstand, war Dunkelheit. Ein Baum wächst aus der dunklen Erde zum Licht. Ein Kind wird aus dem dunklen Mutterleib ins Licht geboren. Die Seele selbst hat ihren Ursprung in der Dunkelheit. Auch die Lebensenergie hat dort ihren Ursprung, sie ist der eine Pol der Dualität, der andere ist das Licht. Wenn sich die Lebensenergie irgendwann mit dem Licht vereint, ist die Seele mit ihrer Entwicklung fertig. Sie hat dann die Dualität überwunden und kann nicht erneut inkarniern.

https://schallundwort.de/ayahuasca-erfahrungsbericht-zeremonie-43-45-februar-2021/

… und während eines morgendlichen Downloads:

Du kennst deine Stärke, du hast sie erst vor 1 Woche erneut gespürt. Dieser Drache, das ist deine Energie. Und sie brennt, so wie heute. Aber es ist nicht nur die Kundalini, die brennt. Es bist auch du, der für das Leben brennt. Lebe, auch wenn andere versuchen, dich daran zu hindern. Sie tun es, weil sie Angst vorm Leben haben – vor allem, was lebt. Aber sie werden es bald verstehen. Verstehen, dass es nur DARUM geht. Leben, weil das Universum durch euch lebt. Ihr seid das Universum, ihr seid Gott, ihr seid die Manifestation des Lebens ansich.

https://schallundwort.de/unerwartete-message-von-der-spiritwelt-1/

Ich befolge den Rat meiner Schutz-Spirits und nutze die Kundalini nur für heilerische Ziele. Ich wurde ermahnt, mich nicht in die Angelegenheiten des Universums einzumischen („Manifestiere nicht in unsere Arbeit hinein.“), indem ich in meiner Unerfahrenheit irgendeinen energetischen Unsinn treibe. Denn das ist mit einer erwachten Kundalini sehr leicht möglich.