Ein ganz normaler Kundalini-Morgen III

Ich hatte bis spät in die Nacht gearbeitet und dann gegen 2 Uhr einen starken Rapé genommen. Das war ein Fehler. Die Energie war extrem. Ich musste mehrmals aufstehen, um mich abzukühlen. Am Morgen ist sie immer noch recht deutlich vorhanden. Ich mache etwas Yoga, trinke heißen Tee und spüre in mich hinein. Fragen über Fragen und eine immer noch sehr präsente, hochschwingende Energie. Ich stelle die Fragen und bekomme Antworten.

Frage: Das Dunkle, Satanische. Es gewinnt. Wo sind die Götter?

Antwort: Unter euch.

Das Satanische gewinnt nicht, es bäumt sich ein letztes Mal auf. Es ist bereits sehr geschwächt, alles läuft aus dem Ruder. Seine Spritzen werden diesen Winter so viele Menschen krank machen, oder umbringen, dass selbst die Tiefschläfer aufwachen werden. Es kannte bis zur Spritze kaum einer jemanden, der an dem freigesetzten Virus erkrankt oder gestorben ist. Aber jeder kennt mittlerweile jemanden, der durch die Spritze erkrankt oder gestorben ist. Es kehrt sich um, die Menschen erkennen die wahre Bedrohung.

Frage: Hat das Universum irgendeinen Einfluss darauf?

Antwort: Es hat Delta erschaffen, das hat die Spritzen unwirksam gemacht. Es hat die dunkle Seite ihrer Gier überlassen, das hat die Nebenwirkungen hervorgebracht. Erst die Gier hat die Spritzen zu dieser tödlichen Waffe gemacht. Ihr Gift wird viele krank machen, oder töten.

Frage: Das ist grausam.

Antwort: Es ist dennoch das kleinere Übel. Ohne Delta und die Nebenwirkungen wäre die Menschheit als freie Spezies verloren gewesen. Die Gesetze des Universums dürfen von Niemandem verletzt werden. Dieses kleinere Übel ist der Boomerang, der sie entmachten wird. Der Flug eines Boomerangs bleibt nie ohne Folgen für die Luft, durch die er saust. Aber alle Seelen werden gerettet werden, das ist das Entscheidende.

Frage: Auch die der Massenmörder?

Antwort: Sofern sie noch eine Seele besitzen, ja.

Frage: Besitzen sie eine?

Antwort: Wenige.

Frage: Namen?

Antwort: Keine Namen. Namen Manifestieren. Das Geschehen muss maximal flexibel bleiben, nur so kann es optimal justiert werden.

Frage: Wie lange wird es noch dauern?

Antwort: Bis Jahresende wird sich alles noch einmal zuspitzen. Der Jahreswechsel wird dann der Befreiungsschlag werden.

Frage: War mein Traum die Ankunft der Götter?

Antwort: Es war DEIN Traum, was denkst du?

Ich: Ich empfand es so. Das Portal – so etwas hatte ich bis dahin noch nie gesehen.

Antwort: Dann waren es wohl Götter. Viele Götter!

Frage: Vielleicht war es auch nur ein Traum?

Antwort: Vielleicht ist alles ein Traum?

Ich: Danke!

,