Fällt die Maske, zeigt sich das wahre Gesicht

In Zeiten, wo man als gesunder Mensch von Neurotikern gezwungen wird, sein Gesicht zu maskieren und man noch nicht einmal an frischer Luft mit anderen Spazierengehen darf, weil man sie durch nicht vorhandene Aerosole mit einem (zumindest dort) nicht vorhandenen Erkältungs-Virus anstecken kann, ist es besonders auffällig, wenn plötzlich Massenveranstaltungen erlaubt werden, wo es keine Einschränkungen gibt, weil man sich ja für das vermeintlich Gute einsetzt. Das an der frischen Luft nicht vorhandene Virus ist schlau, es kann genau zwischen Gut und Böse unterscheiden! Wenigstens für eine kurze Zeit wird die von zwei Jahren Hysterie gezeichnete Gesellschaft dann maskenlos.

Maskenlos in 2-facher Hinsicht.

Viele entblößen gerade ihr wahres Gesicht, indem sie dem Nazi-Unterstützer Selenskyj zujubeln. Auch wenn Selenskyj nicht den Anschein macht, ein 100-prozentiger Nazi zu sein, so war er sich dennoch nicht zu schade, 2021 dem Anführer des Nazi-Battalions „Rechter Sektor“ den Orden „Held der Ukraine“ zu verleihen – für dessen tödlichen Sniperkrieg im Donbass, gegen Frauen und Kinder.

Auch arbeitet Selenskyj eng mit dem Nazi-Battalion AZOV zusammen, wie schon sein Amtsvorgänger – ebenfalls ein Nazi-Freund.

Das Azov-Battalion. Morden für Selenskyj.

Wer mit Nazis kollaboriert, ist selber Nazi.

Bei uns darf dieser Nazi-Freund sogar im Bundestag sprechen, unter dem Jubel von Grünen und SPD. Wenn aber die im rechten Mittelfeld umher wabernde AfD eine Rede hält, dann wird entsetzt aufgesprungen. Auf der Nazi-Skala von 1-10 schafft die AfD an schlechten Tagen eine 2.5, Selenskyj aber locker eine 8.0 – an jedem Tag. Oder all die links-grünen Gutmenschen, das Latte-Macciato-Heer aus Berlin-Prenzlauer Berg. Sie jubeln, für jeden sichtbar, dem Nazi-Freund Selenskyj zu und beschimpfen gleichzeitig friedliche Menschen als Nazis, weil diese für den Erhalt von Grundrechten auf die Straße gehen.

Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, wo Bildung noch wichtig war und einen Wert hatte. Wenn ich mir den grünen Kindergarten in unserem Bundestag anschaue, allen voran die bildungsresistente Annalena Baerbock und das Dumdum-Geschoss, dass die einstige Friedenspartei leitet. Dann muss ich mit meiner Vergangenheit wohl Glück gehabt haben?

„Das Asow-Battailon hat auf Mariupol geschossen“

Kampf um Mariupol

Time Magazine: The AZOV Battalion – Inside Ukraine’s White-Supremacist Militia

Tucker Carlson (FoxNews): You should be worried about this