Gespräch mit meinen Schutz-Spirits (4)

Wieder ein aussergewöhnlicher Kundalini-Morgen, nach einer aussergewöhnlichen Kundalini-Nacht. Ich bin sehr spät eingeschlafen. Trotz Schlafmaske war mein Sichtfeld durchzogen von strukturiertem, dunkelblauem Licht und immer wieder stiegen leuchtende, pinke Blasen auf. Dazu die sehr hohe Energie. Mir war extrem warm, sodass ich wieder nackend schlief, nur die Nieren bedeckt. In der Nacht bin ich kurz wach gewesen, schaute bunten Mustern bei ihrem Spiel zu und schlief dann wieder ein, trotz der immer noch sehr hohen Energie und deutlichen Vibrationen im Wurzelchakra. Die sind neu, die hab ich erst seit 1 Woche.

Am Morgen dann ein sehr realistisch wirkender Traum, wo ich zusammen mit Aliens auf einer Raumstation bin. Ich stehe anschließend auf, füttere die Katzen, gehe in die Meditation und stelle meinen Schutz-Spirits Fragen. Die Vibration im Wurzelchakra ist weiterhin sehr präsent und die Kundalini hat meinen Körper in hochschwingende, seidige Energie gehüllt. Ich schreibe auf, ohne Nachzudenken.

Ich: Was war das heute Nacht? Die Energie war extrem, als hätte ich Ayahuasca getrunken? Ich wurde gegrillt und erst die Träume … Was war das für ein Traum am Morgen?

1711: Die Energie, die heiße Kundalini, kommt mit dem zunehmenden Mond, die kühle mit dem abnehmenden. Der Traum war reine Fiktion, auch wenn er sehr realistisch wirkte.

Ich: Ich war auf einer Raumstation zusammen mit Ausserirdischen?

1711: Ja, aber es war reine Illusion.

Ich: Ok, ich habs auch nicht so mit dem ganzen Alienkram. Mir sind Aliens ehrlich gesagt egal.

1711: Nicht wenn du sie kennenlernen würdest. Die Mantiswesen sind schon bemerkenswert.

Ich: Vielleicht. Es ist mir wirklich egal, was da draußen noch so herumgeistert. Sind Reptiloide real?

1711: Ja und deswegen sollten dir ihre Gegenspieler, die Mantis, nicht egal sein.

Ich: Das ist doch alles irre. Sie sollen uns alle einfach in Ruhe lassen.

1711: Die Mantis erhöhen die Schwingungsfrequenz der Erde, das destabilisiert die reptiloiden Shapeshifter. Ihre Masken werden schon bald fallen und sie werden die Erde verlassen müssen.

Ich: Hätten die Mantis damit nicht früher anfangen können? Es hätte den Menschen viel Leid und Elend erspart.

1711: Haben sie. Die Erhöhung der Schwingungsfrequenz des Planeten hat schon vor anderthalb Jahrhunderten begonnen und die Menschheit hat sich zunehmend der höher werdenden Schwingung angepasst. Bei immer mehr Menschen ist daher die Kundalini erwacht. Mittlerweile erwacht sie schon bei Kindern, obwohl ihre Chakren noch gar nicht voll ausgebildet sind. Alles brauchte und braucht seine Zeit. Noch vor fünf Jahren hättest du diese Energie gar nicht ausgehalten. Jetzt hältst du sie aus, auch wenn sie dich manchmal grillt, wie du sagst.

Ich: Aber die Erdresonanz ist unverändert, ich verfolge das regelmässig.

1711: Nicht ganz, ihre Ausreißer häufen sich. Mit Schwingungsfrequenz des Planeten ist auch nicht seine physikalische Schwingung gemeint, sondern die des Energiekörpers der Erde. Alles hat neben der physischen Entsprechung eine energetische. So, wie du einen Energiekörper besitzt, dessen Schwingungsfrequenz sich in den letzten Jahren stark erhöht hat, so hat auch der Planet Erde einen Energiekörper, dessen Frequenz sich zunehmend erhöht. Die physikalische Ebene ist davon aber durchaus betroffen. Erdbeben, Tornados, Hitzewellen, das kommt alles auch von der zunehmenden Schwingungsfrequenz des Energiekörpers der Erde. Die Shapeshifter-Wesen sind diesen Energien nicht gewachsen. Sie werden daher die Fähigkeit der Maskierung, des Shapeshiftens, verlieren.

Ich: Dann möchte ich aber nicht die Gesichter derer sehen, die das alles für esoterischen Schwurbelschwachsinn halten.

1711: Intuitiv wissen viele, dass irgendetwas vor sich geht, was die Menschen noch nicht verstehen, oder kennen. Etwas Chaos wird es geben, in den Hauptstädten sogar großes Chaos, denn viele hohe Positionen sind von Shapeshiftern besetzt. Diese Personen werden als das entlarvt werden, was sie sind, Wesenheiten der untersten Ebene der vierten Dimension. Ihr Menschen hingegen seid multidimensional. Ihr wechselt gerade als Kollektiv von der Schwingung der dritten Dimension in die der fünften. Also eure Energiekörper.

Ich: Können wir Menschen sie töten?

1711: Mit Leichtigkeit. Sie sind kosmische Hütchenspieler, mehr nicht, ihr aber seid Söhne und Töchter Gottes. Und ihr habt die Mantiswesen an eurer Seite. Aber sie werden einfach verschwinden. Lasst sie ziehen, sie sind es nicht wert, sich mit Blut zu besudeln.

Ich: Werden die Mantiswesen sich optisch zeigen?

1711: Nur ihre Schiffe wird man zu sehen bekommen. Die Mantis selber haben eine zu hohe Schwingung, sie sind ausserhalb der menschlichen Wahrnehmung.

Ich: Beim Ayahusca kann ich sie wahrnehmen.

1711: Weil du dann in ihrer Frequenz schwingst.

Ich: Die ist sehr schön!

1711: Sie haben die höchste Schwingung aller im physikalischen Universum lebenden Wesen. Viele von ihnen sind manifestierte Lichtwesen höherer Dimensionen.

Ich: Danke. Dann warten wir mal ab.

Erklärung:
Automatic Writing ist eine Technik, die man mit Channeln vergleichen kann. Es werden Informationen unmittelbar niedergeschrieben, ohne sie zu überprüfen, oder einem Kontext zu unterwerfen. Sie werden allenfalls im Anschluss optisch in eine bestmögliche Form gebracht. Ich stelle die Sachen hier in meinen Blog, zum Einen, weil dieser Blog eine Art öffentliches Notizbuch für mich darstellt und zum Anderen, weil Informationen dabei sein könnten, die der Eine oder Andere interessant findet, oder u.U. in seinen Channelings, oder AWs, ähnlich empfangen hat. Ich habe zu diesen Informationen ein eher distanziertes Verhältnis, auch weil einige Informationen meinen Glaubenssätzen widersprechen. Aber es ist nicht meine Aufgabe, dies zu beurteilen, oder gar Zensur auszuüben. Die Worte fließen und ich lasse sie fließen.

,