Global Shift nach 5D?

Klartraum, Klarträumen, Klartraum Berichte, Klarträumen lernen, Astralreisen, Ayahuasca, Kundalini, Corona, Bill & Melinda Gates, Robert. F. Kennedy, Impfen, Angst, Propaganda, 5G, Smart Dust, Ärzte für Aufklärung

What, 5D? DDDDD?

Also, gemeint ist damit, dass wir, die Menschheit, in ein neues Zeitalter eintreten, welches sich in 5D, also in der 5. Dimension abspielt. Und weil wir natürlich einen Platz brauchen, auf dem wir Leben und Atmen (Essen muss man in 5D nicht mehr, dort lebt man von Luft und Liebe), nehmen wir die Erde, ja die Erde, diese riesige Kugel aus Feuer, Stein, Wasser und Biomasse, gleich mit.

Das ist ja toll! Und wie soll das gehen?

Nun, ganz einfach. Die Erdresonanz, welche in der Schumann-Frequenz von 7,83 Hz schwingt, erhöht sich gerade und dadurch schwingt die Erde schon ganz bald in der 5D-Frequenz (?? Hz) und dadurch erhöht sich das menschliche Bewusstsein und mit diesem erhöhten Bewusstsein können wir uns Manifestieren, wozu immer wir Lust haben.

Es brechen paradiesische Zustände an, du musst nur hier unter dem Video Subscriben!!

So, oder so ähnlich lautet die pseudo-esoterische Kernaussage unzähliger New-Age Videos. Ich sage bewusst “pseudo-esoterisch”, weil die Esoterik ansich eine ernsthafte Philosophie und Geisteswissenschaft ist. Die Anleitung zum Paradies gibt es natürlich nur, wenn man zahlendes Mitglied ist, denn auch Channelerinnen und Channeler müssen ja von irgendwas leben.

Nun mal zu den Fakten, wie sie mir bekannt sind.

Die Erdresonanz wird durch Blitzeinschläge rund um den Globus verursacht. Die bringen den Erdball zum Schwingen und weil der magnetisch ist, erzeugt er durch die Schwingbewegung ein pulsierendes Magnetfeld in der Frequenz von durchschnittlich 7,83 Hz, auch Schumann-Frequenz genannt.

Nein, die Erdresonanz ist nicht = die Schumann-Frequenz. Resonanz ist ein physikalisches Phänomen. Frequenz aber ist ein Maß, deren Maßeinheit Hz (Hertz) ist.

Die Erdresonanz schwingt nicht konstant mit 7,83 Hz, denn wir haben ja nicht immer gleich viele Blitzeinschläge. Auch spielen Sonneneruptionen eine Rolle, deren magnetischen Winde beeinflussen ebenso die Erdresonanz. Tatsächlich schwingt (und schwankte schon immer) die Erdresonanz zwischen 6 und 12 Hz, das belegen geologische Untersuchungen, denn anhand von magnetischem Gestein kann man die Erdresonanz bis auf Millionen von Jahren zurück erfassen.

Wenn die Theorie der New-Ager stimmen sollte, müsste die Erde also ständig zwischen den Dimensionen hin- und her hüpfen, je nachdem, wie hoch gerade die Erdresonanz ist. Das wäre ein ziemliches Chaos, denn die höheren Dimensionen, also ab 4D, sind zeitlos, nix Raum-Zeit mehr. Und selbst wenn sich die Erde nur für ein paaar Sekunden in der Dimension vertut und durch Unaufmerksamkeit nach 4D rutscht und somit zeitlos würde, würde hier alles komplett zusammenbrechen.

Woher haben diese Menschen all das? Nun, der wurde ihnen von höheren Bewusstseins-Instanzen (higher beings) mitgeteilt – per Channeling. Da keiner überprüfen kann, was diese höheren Wesen, seien es nun Engel oder Ausserirdische, ihnen da so vertellt haben, muss man es glauben, oder nicht und sehr viele Menschen glauben es. Ich glaube es nicht, oder zumindest unterstelle ich den Mediumsen (Medien), dass sie das Übermittelte falsch interpretieren. Die sind ja nicht blöd, die höheren Wesen – hoffe ich zumindest. Kann aber auch sein, dass sie einen besonderen Humor haben und sich gerade in ihrer 12. Dimension kugelig lachen über uns.

Wie ist es denn gemeint – also das mit 5D?
Geduld, Kinnas, Geduld 🙂

Erinnert sich noch die eine oder der andere an die Togal-Werbung aus den 80ern, wo bis dato gesunde Menschen zur Tablettensucht animiert wurden? „Wir wissen nicht, was der freundliche Herr (Kräuterexperte) empfiehlt, wir (Apotheker, Pharmavertreter) empfehlen Togal“

Ich bevorzuge folgende Interpretation:

Wir leben in der 3. Dimension. Alles ist materiell und unser Bewusstsein klebt an diesen materiellen Dingen und Zuständen, wie das Teer an den Felsen der Uferpromenade. Gemeint sind nicht die physikalischen Dimensionen, sondern hier steht Dimension für Wahrnehmungsebene. Deshalb müsste es eigentlich 1. Dimension heißen und nicht 3., denn wir befinden uns auf der untersten aller möglichen Wahrnehmungsebenen, erzeugt durch materielle Sinne (Hören, Sehen, Riechen, Tasten). Aber egal, sind wir mal nicht so kleinlich.

Die nächste mögliche Wahrnehmungsebene ist die 1. astrale W.E.. Die erreicht man, wenn man mit seinem Astralkörper seinen physischen Körper verlässt und sich damit in dieser 3D Welt umher bewegt. Das findet meistens in den eigenen vier Wänden statt und nur wenige nutzen diesen außerkörperlichen Zustand, die Welt zu bereisen, was ohne Probleme möglich wäre. Ein Fingerschnipp und man ist 5000 Kilometer weit weg von dem Bett, in dem der eigene, physische Körper gerade liegt. Diese Wahrnehmungsebene wird 4D genannt. In 4D haben wir immer noch einen Körper, wenn auch einen sehr leichten und durchlässigen, mit dem man problemlos durch Wände gehen oder fliegen kann (wie in Klarträumen).

Nach 4D kommt 5D. 5D ist ein Zustand, wo wir keinen Körper mehr haben, sondern reine Energie sind. Wir können uns einen Körper erschaffen, denn in 5D folgt die Realität den Gedanken, besser gesagt, den visuellen Vorstellungen des Bewusstseins. Will ich einen Körper haben, kann ich mir einen erschaffen, es ginge aber auch genauso gut ohne.

In 5D ist die Welt um uns herum ebenso virtuell, denn auch sie folgt der kreativen (Vorstellungs-) Kraft des Bewusstseins. Somit hat jeder in 5D seine eigene Welt. Kennen wir das irgend wo her? Ja, vom Träumen. Denn in unseren Träumen befinden wir uns in 5D. Sind wir uns des Traumzustandes nicht bewusst (Trübtraum) erschafft unser Unterbewusstsein die Welt um uns herum, inklusive der Traumfiguren. Sind wir uns hingegen des Traumzustandes bewusst, wie in Klarträumen, folgt die 5D-Welt unserer bewussten Vorstellungskraft. Lässt die nach, endet der Klartraum, oder findet im sogenannten Void (Sushupti) statt.

Das Void ist reines Bewusstsein.

Wir kennen also 5D bereits und so schön die Vorstellung ist, eines Tages in der Welt unserer Träume zu leben, so müssen wir uns doch gedulden, mindestens bis zu dem Tag, an dem wir sterben. Nach dem Ableben in 3D rutschen wir zunächst nach 4D (Nahtoderfahrungen) und dann geht die Reise weiter nach 5D (durch den legendären Lichttunnel).

Wer also unbedingt schon JETZT nach 5D will, muss sich vor einen Zug werfen, wovon ich dringend abrate!

Ich unterstelle jetzt mal all den Zeitenwende-Verkündern, dass sie tatsächlich irgendwen oder -was gechannelt haben und dass da von einem globalen Shift in die 5. Dimension die Rede war. Auch lasse ich den Aspekt des falschen Nullpunktes weg, denn 5D müsse den Wahrnehmungsebenen nach eigentlich 3D heißen. Denn was wären dann 1D und 2D? New-Ager ziehen zur Erklärung gerne das klassische Dimensionsmodell heran, also ein Blatt Papier = 2D und ein Papierflugzeug = 3D. Und 4D ist die Zeit.

Moment. Ich denke 4D ist die astrale Ebene?

Genau da ist der Widerspruch. Sie mixen physikalische- und Bewusstseins-Dimensionen (Wahrnehmungsebenen) gerne durcheinander. Die physikalischen Dimensionen und die Bewusstseins-Dimensionen haben aber rein gar nichts miteinander zu tun! Physikalische Dimensionen reichen dem neuesten Model (E8) bis zur 8. Dimension, während Bewusstseins-Dimensionen spätestens beim Gottesbewusstsein enden. Welche Stufe das hat, weiß nur Gott (Kenne niemanden, ausser Jesus, der den je gechannelt hat).

Zurück zum Global-Shift, dem Endzeit-Dimensionssprung der geplagten Menschheit.

Ich gehe mal davon aus, das die Aliens und Engel Bewussseins-Dimensionen meinen und nicht physikalische, denn die Erde wird bis zum Tag ihres Verglühens in 4 Milliarden Jahren, wenn Andromeda mit unserer Milchstrasse kollidiert, immer ein 3D Planet sein, da kann man sich drehen und wenden, wie man will. Aber unser menschliches Bewusstsein ist dimensionslos und es kann sich theoretisch bleibend in höheren Dimensionen verankern. Nun würde das nicht lange gutgehen, denn der physische Körper muss weiterhin ernährt werden und er hat die Angewohnheit, zu altern.

Also, selbst wenn man sich an einen DMT-Tropf hängen würde, der einen durchgehend in höhere Dimensionen katapultiert und selbst wenn sich derweil ein Team von Medizinern und Pflegern um den Körper kümmern würde, wäre spätestens mit dem Ableben desselben Schluss. Dann landet man final in 5D, es sei denn, man hat während der Abwesenheit die Erleuchtung erlangt. Dann hängt vom Erleuchtungsgrad ab, in welcher Bewusstseins-Dimension man landet.

Shiften wir also alle kollektiv ins Paradies nach 5D?
Nö.

Einige schon, zumindest zeitweise. Denn man kann durchaus durch mentale Techniken, wie autogenes Training, Meditation oder Klarträumen/Astralreisen, die 5. Dimension erreichen und sich auch eine Zeitlang darin aufhalten, aber für immer existieren kann man dort erst, wenn man tot ist – zumindest als Mensch. Als höherdimensionales Lichtwesen geht’s auch ohne Sterben, aber wer will als höherdimensionales Lichtwesen ins niederdimensionale 5D?

Downgrading – wozu?

Ist man mal in 5D gewesen, nimmt man diese 3D-Welt anders wahr. Man bekommt vor allem ein anderes Verhältnis zu materiellen Dingen, sie sind einfach nicht mehr so wichtig. Wer regelmässig 5D besucht, wird ein schlechter Konsument, ein scharfer Denker und mitunter Revolutionär, anders geht das auch gar nicht. Man kann das einmal Erfahrene nicht wieder vergessen machen, oder, um es mit Dürrematt’s Physiker zu sagen

„was einmal gedacht wurde, kann man nicht mehr zurücknehmen“.

5D-Reisende nehmen also ein Stück 5D mit nach 3D, denn durchaus gelten Gesetze, die in 5D selbstverständlich sind (wie z.B. Manifestieren), auch in 3D, nur dass hier alles länger dauert, denn Materie ist von Natur aus träge. So wünscht man sich als regelmässiger Besucher der 5D-Welt den Frieden und die Liebe der 5. Bewusstseins-Ebene auch hier und ändert entsprechend sein Verhalten und eventuell sogar sein komplettes Leben. Der kanadische Neurochirurg Eben Alexander verbrachte im Koma sieben Tage in 5D und hat daraufhin sein Leben komplett geändert. Und auch mit Ayahuasca oder gerauchtem DMT kann man 5D Erfahrungen haben und auch die sind oft “lifechanging”.

Dennoch, wo kommen diese vielen Global-Shift Ankündigungen her?

Nun, zum einen ist es sehr wahrscheinlich, dass die das einander abschreiben, denn zum Teil gleichen sich deren „Channelings“ bis aufs Wort. Andere Channeln tatsächlich und geben das Empfangene so wieder, wie es ihnen mitgeteilt wurde. Ich denke, dass bei 5D von der 3. Wahenehmungsebene die Rede ist und die erreichen offenbar immer mehr Menschen, sodass wir einen globalen Bewusstseins-Sprung durchmachen. Zu Erkennen ist der noch nicht wirklich, aber

wenn man selber Teil des Ameisenhaufens ist, sieht man dessen Ausmaß nicht, er wirkt aus Ameisenperspektive einfach nur groß.

Tatsächlich aber erfahren immer mehr Menschen ein Erwachen der Kundalini. Typisches Beispiel sind die vielen Menschen die unter einem Syndrom leiden, welches spirituell unbefleckte Mediziner in ihrer Erklärungsnot „Restless Legs Syndrome“ getauft haben. Nun ist dieses RLS sehr wahrscheinlich nichts anderes, als ein verkapptes Kundalini-Erwachen. Die Kundalini erwacht und kann nicht aufsteigen, weil die Person ihre innere Arbeit nicht gemacht hat und vom Wurzel- bis zum Kornenchakra randvoll ist mit energetischen Blockaden (Traumatas, Schmerzen, Ängste). Der einzige Weg, den die erwachte Kundalini gehen kann, ist der Weg nach unten, und den nimmt sie dann. Wer eine erwachte Kundalini hat, kennt die RLS-Symptome sehr gut, es sind exakt dieselben, nur dass die Kundalini zusätzlich auch durch den Oberkörper saust und schlussendlich beim Ajna-Chakra anklopft.

Leider werden diese armen Menschen oft mit Neuroleptikern vollgestopft, welche die Symptome in der Tat beenden, aber auch deren gerade erwachte Kundalini. Das wars für diese Menschen dann mit dem spirituellen Erwachen.

Aber es gibt auch diejenigen, die das Erwachen ihrer Kundalini nicht von unerfahrenen Medizinern sabotieren lassen und den Aufstieg in andere Wahrnehmungsebenen erleben. Die Kundalini ist EIN Schlüssel zu erhöhtem Bewusstsein, eine entgiftete und entkalkte Zirbeldrüse der andere. Die Zirbeldrüse produziert entscheidende Neurotransmitter, von denen das wichtigste Melatonin ist.

Nicht nur ist Melatonin das effektivste Anti-Aging Hormon und sorgt als Neurotransmitter für guten Schlaf, es ist auch die Vorstufe für DMT und Pinolen. Pinolen ist ein MAO-Hemmer und DMT das Zugangsmolekül zu anderen Dimensionen. Ohne Melatonin kein Pinolen, ohne Pinolen kein DMT, ohne DMT keine Träume, ohne Träume kein Besuch in 5D. Leider versauen sich die meisten Menschen ihre Zirbeldrüse mit Fluorid, welches diese kleine, empfindliche Drüse vorzeitig verkalken und altern lässt. Die Folgen sind vielen bekannt:

Schlafmangel, Depressionen, traumloser Schlaf.

Daher: Keine fluoridierte Zahncreme! Kein Salz mit Fluorid! Kein Fleisch aus der Massentierhaltung (enthält Fluorid wegen der verabreichten Impfstoffe und Antibiotika)! Zahnreinigung OHNE anschließende Fluoridierung!

Mir hat beim Entkalken der Zirbeldrüse der tägliche Verzehr von Tamarindenpaste geholfen (Asiashop) und Boraxlösung. Letztere lieber schwach dosiert über Monate, als hochdosiert über Wochen, da die Nieren sehr empfindlich auf das Borsalz reagieren. Seit ich diese zwei Maßnahmen ergriffen habe, also Verbannung von Fluorid aus meiner Nahrung und Einnahme von Tamarinde und Borax, habe ich trotz meiner 61 Jahre sehr guten Schlaf, sehr intensive Träume, inkl. Klarträume und Astralreisen und keine depressiven Verstimmungen mehr, die ich zu Fluoridzeiten noch hatte.

Shiftet die Menschheit also nun nach 5D?
Ja, jede Nacht

Ansonsten sieht es eher nicht so aus. Gerade jetzt, während der Corona-“Pandemie“, zeigt sich, wer es nicht schaffen wird, ein höheres und somit die Lebensqualität deutlich verbesserndes Bewusstsein zu erlangen und wer zu den Glücklichen zählen wird. Alle, die sich gerade unbegründet Angst machen lassen, werden es definitiv nicht schaffen, denn Angst ist die unterste aller Bewusstseins-Stufen – Stufe Null sozusagen!

Angst lähmt alles und schwächt obendrein das Immunsystem!

Dass ausgerechnet Politiker voller Angst sind, wundert mich nicht. Es sind die niedrig-schwingendsten Wesen, die mir je begegnet sind (als ich noch Reporter bei ihrer Arbeit begleitet habe). Tendenziell materiell orientiert, ohne Empathie und Spiritualität. Eigentlich müsste man den gesamten Bundestag geschlossen auf ein Ayahuasca-Wochenende schicken, wobei 1 Wochenende niemals ausreichen würde.

Wer sich hingegen keine Angst machen lässt, weil er/sie selber denken gelernt hat und 1+1 zusammenzählen kann, der hat gute Chancen, zusätzlich zum irdischen 3D-Leben auch noch das paradiesische 5D zu erleben, denn beide Ebenen laufen parallel.

5D muss nicht erst gesucht werden, es ist immer da!

Um es zu erreichen, in Meditationen, Klarträumen oder Astralreisen, muss man sich von Angst und niedrigen Schwingungen fernhalten, toxische Freundschaften und Beziehungen beenden und notfalls den Job wechseln. Alles, was einen wieder runter zum Schwingungslevel des Reptilebrains bringt, muss vermieden werden. Und:

Der regelmässige Besuch in 5D lohnt sich! Es ist die schönste aller Welten und was man von dort mitnimmt, macht auch diese Welt ein Stück besser.

Ich empfehle einen Blick in meine Klartraumberichte.