Klartraum-Bericht vom 17.09.2017

Reise zum Riesenkristall


4:30 Uhr lege ich mich wieder hin, mit der Suggestion „ich erkenne den Traum“

Trübtraum:
Ich bin in einem weißen Raum. Dort spielen 2 ältere Frauen mit einer großen, halb weißen, halb getigerten Katze (Schwanz, Kopf und Teil des Bauches waren getigert). Die Katze ist ungewöhnlich groß. Ich mache einen Reality-Check und werde klar.

Klartraum:
Ich schaue mich in dem Raum um. Die Katze ist noch da und beschäftigt sich mit dem Ball, den sie gefangen hat, die Frauen sind weg. Ich drücke meine Hände auf den Linoleumboden und stabilisiere: „Hier lebe ich, hier bin ich zuhause“. Ich stabilisiere, aber fange dann doch an, wieder leicht einzutrüben, zumindest ist die Sicht leicht vernebelt. Ich merke, dass ich keine Zeit zu verlieren habe und lege mich auf den Rücken. Wieder rolle ich nach rechts. Es geht schwerer, als beim letzten Mal, vermutlich, weil ich nicht klar genug bin. Erst nach der zweiten Rolle fliege ich aus der Traumumgebung. Wieder bin ich in einem hellen Space, umgeben von hunderten bunten Lichtpunkten, so als sei der Traum explodiert und um mich herum fliegen seine atomisierten Bestandteile. Mein kompletter Körper ist pure Energie und Ich drehe mich abermals um mich selbst. Ich denke „stopp!“. Sofort stoppt die Drehbewegung. Dann passiert etwas, was ich noch nie erlebt habe:

schallundwort.de, Klartraum, Klarträumen, Astralreisen, Ayahuasca, Kundalini, Polit-Blog, Corona-News, Kritisches


OBE? (Out-Of Body)
Es reißt mich mit dem Oberkörper zuerst aus dem sich drehenden Körper, hinein in einen Raum aus hellem, gelbem Licht. Ich sehe, wie eine Lichtgestalt meinen auf dem Rücken liegenden Körper verlässt und in dieses Licht fliegt. Es ist wie in irgendwelchen SciFi Filmen, wenn das Raumschiff den Warp-Antrieb anschaltet. Nach ein paar Sekunden stoppt auch diese Bewegung und ich sehe aus der Perspektive der Lichtgestalt eine leuchtend-goldene Blume des Lebens. Auch dieser Raum löst sich auf. Er zerfällt in silbrig-weiße Kristalle. Gleichzeitig weitet sich der Raum. Überall sind diese Kristalle, der Raum selbst ist von gleißend hellem Licht erfüllt. Dann formieren sich die Kristalle zu einem einzigen großen Riesenkristall, der die Form eines Sternes hat, wie man ihn von Weihnachtsschmuck her kennt. Mir wird ein langer Blick auf diesen mich blendenden Kristallstern gewährt. Mich überkommt ein großes Glücksgefühl und große Dankbarkeit. Dann wird die Energie, die dieser Riesenkristall aussendet, so stark, dass ich es körperlich nicht mehr aushalte. Ich werde wach.

Ich war während dieses Erlebnisses körperlos und ich hatte auch keinen Einfluss auf irgendwas. Ich hatte das Gefühl von Bewusstsein um mich herum, das mir etwas zeigen will. Die Energie war noch Stunden später in jeder Zelle meines Körpers zu spüren.

Klarträumen lernen