Lipid-Nanopartikel der Gen-Spritzen zerstören Nieren und Leber

Die Gefahr schwerer Nebenwirkungen durch die mRNA-Technik ist den Herstellern seit Jahren bekannt. Völlig unterschlagen wird von Big-Pharma und deren Gefälligkeitsmedien die Gefahr durch die Lipid-Nanopartikel in den Gen-Spritzen. Sie zerstören, vor allem bei wiederholter Gabe, Nieren und Leber.

Die Verabreichung – also das Einbringen der RNA in die Zellen – ist seit langem ein Problem auf dem gesamten Gebiet. Allein haben es RNA-Moleküle schwer, ihre Ziele zu erreichen. Sie funktionieren besser, wenn sie in einen Transportmechanismus eingewickelt sind, z. B. in Nanopartikel aus Lipiden. Diese Nanopartikel können jedoch zu gefährlichen Nebenwirkungen führen, vor allem, wenn ein Patient über Monate oder Jahre hinweg wiederholte Dosen einnehmen muss.

Novartis hat den verwandten Bereich der RNA-Interferenz wegen Bedenken hinsichtlich der Toxizität aufgegeben, ebenso wie Merck und Roche.

Um die mRNA-Moleküle vor den natürlichen Abwehrkräften des Körpers zu schützen, müssen die Arzneimittelentwickler sie in eine schützende Hülle verpacken. Für Moderna bedeutete dies, die Crigler-Najjar-Therapie in Nanopartikel aus Lipiden zu packen. Für die Chemiker des Unternehmens stellten diese Nanopartikel eine große Herausforderung dar: Bei einer zu geringen Dosierung erhält man nicht genug Enzyme, um die Krankheit zu beeinflussen; bei einer zu hohen Dosierung ist das Medikament für die Patienten zu giftig.

Doch Moderna konnte seine Therapie nicht zum Erfolg führen, wie ehemalige Angestellte und Mitarbeiter berichten. Die sichere Dosis war zu schwach, und wiederholte Injektionen einer Dosis, die stark genug war, um wirksam zu sein, hatten in Tierversuchen beunruhigende Auswirkungen auf die Leber.

Der vollständige, sehr lesenswerte, Artikel auf TKP.AT

weitere:

Impf-Spikes und Lipid-Nanopartikel verbleiben lange im Körper

Lipid-Nanopartikel der Impfstoffe lagern sich in allen primär lebenswichtigen Organen ab und schädigen sie

Lipid-Nanopartikel der mRNA-Impfstoffe verursachen Leberentzüngen

Lipid-Nanopartikel führen zu Entzündungserscheinungen mit erhöhter Sterblichkeit

Studie zeigt: Die Lipid-Nanopartikel in mRNA-Impfstoffen führen bei Mäusen zu «schnellen und robusten Entzündungserscheinungen» mit erhöhter Sterblichkeit