Lucifer’s Fall und Aufstieg

Neufassung vom 13.09. Erweitert um die Betrachtungen zu Magnetismus, Kundalini und Ahriman

Es war um 3:33 in der Früh – beste Zeit, um über Dinge nachzudenken 🙂

Vor einigen Tagen schaute ich mir ein Video der spirituellen Lehrerin Gigi Young an. Sie sprach darin über Rudolf Steiner und seiner Definition von Lucifer, Christus und Ahriman (Satan). Ein sehr interessantes Video! Vielleicht schaffe ichs, es zu Transkribieren, aber es ist über 3 Stunden lang.

Steiner beschreibt die Energie „Lucifer“, als aufstrebende, sich vom Materiellen abwendende Energie.

Mir war das zu wenig. Und es deckt sich auch nicht mit dem, was ich (für mich) über Lucifer in Erfahrung bringen konnte. Also dachte ich immer wieder darüber nach, kam aber zu keinem schlüssigen Ergebnis. Jetzt plötzlich, um halb Vier Uhr morgens, …

… schließt sich die Lücke zwischen der Steiner’schen Ansicht über Lucifer und meiner. Danke Universum!

Ich setze gedanklich noch weiter vorne an, als Steiner. Ich starte meine Betrachtungen beim Fall Lucifer’s, welcher der Ursprung dieser zum rein Geistigen strebenden Energie ist und zugleich der Motor.

Ich hatte eines Morgens mal den Versuch unternommen, Lucifer zu Channeln. Vielleicht hat Lucifer geantwortet, vielleicht aber auch nur irgend ein Kobold, der sich einen Scherz erlauben wollte. Aber aus diesem Channeling rührt mein Lucifer-Bild.

Danach ist Lucifer der Hüter des Materiellen, des Pols mit der niedrigsten Energie und Frequenz.

Der andere Pol ist das Gottes-Bewusstsein, mit der höchsten Energie und Frequenz. Dazwischen spannt sich ein Energiefeld (die Dualität) auf, wie bei einer Batterie.

Lucifer’s Fall aus dem Reich Gottes ist die Transformation rein geistiger Essenz, dem Gottes-Bewusstsein, ins Materielle.

Die Frage bleibt offen, ob die Wesenheit Gott sich komplett materialisiert hat (alles ist Gott und Gott wäre dann Lucifer), oder lediglich teilweise (Gott wäre dann AUCH Lucifer), oder ob das Gottes-Bewusstsein seine volle Energie behalten hat. Letzteres würde bedeuten, dass die Materialisation lediglich eine Illusion ist (Vishnu träumt die Welt). Dann wäre aber auch Lucifer nur eine Illusion.

Egal wie es konkret vonstatten ging, wäre der Fall Lucifer’s der Beginn des materiellen Universums, der Urknall – ob real oder nur illusorisch.

Der Urknall erst schuf die Dualität, das Energiefeld zwischen den Polen, vorher gab es nur das göttliche Bewusstsein.

Universum-Modell. Erinnert an einen Stabmagneten.

Das Lucifer-Bewusstsein strebt an, wieder Teil des göttlichen Bewusstseins zu werden. Also von der materiellen in die rein geistige Ebene zu transformieren, was in einer dem Geistigen zugewandten Haltung resultiert. Es ist keine fließende Energie ist, sondern ein Streben, ein „ich will wieder Gott werden“.

Ich glaube dieses Streben zum Geistigen ist es, was Steiner mit Lucifer-Energie meint.

Copyright midjourney.com. User 132531565153615872

Lucifer-Energie wäre somit, philosophisch betrachtet, der Drang des an Materie geknüpften Bewusstseins, sich vom Joch der Materie zu befreien und wieder Teil des Gottes-Bewusstseins zu werden.

Wenn man das Prinzip der Batterie als Erklärungsgrundlage nimmt, wo sich zwangsläufig ein Energiefeld zwischen zwei Polen aufbaut, dann ist die Lucifer-Energie eine Schöpfung Gottes, also des Gottes-Bewusstseins, das irgendwann eine Welt erschaffen hat, welche aus Materie besteht. Ob rein illusorisch (Traum), oder alchimistisch – also, aus Geist wurde Materie – ist (zumindest für mich) ungeklärt.

Da alles im Universum Bewusstsein ist, ist daher auch die Lucifer-Energie Bewusstsein und somit ist Lucifer tatsächlich eine Wesenheit.

Die Wesenheit, welche den energetisch schwachen Pol im Universum darstellt, der aber gleichzeitig der Pol mit der höchsten Anziehungskraft ist. Dort wird jede frei verfügbare Energie versuchen hin zu streben.

Anstatt das Modell“Batterie“ kann man auch das Modell „Magnetismus“ heranziehen:

Magneten erzeugen zwischen ihren Polen eine Energie, die vom Nordpol zum Südpol des Magneten drängt. Stellen wir uns Lucifer als den Südpol dieses Magneten vor und Gott als den Nordpol. Lucifer zieht von Gott Energie (Prana) zu sich.

Lebensenergie ist physikalisch betrachtet elektrisch. Das Prana, also die vom Gott-Pol zum Lucifer-Pol strebende Energie, ist in diesem Model magnetisch. Wie wird sie zu Elektrizität, die wir ja sehr deutlich bei Kundalini-Aufstiegs-Prozessen erleben?

Wenn man elektrisch leitendes Material einem bewegten Magnetfeld aussetzt, dann wird dabei Elektrizität erzeugt. Und, haben wir elektrisch leitende Materialien in unserem Körper? Ja. Wir bestehen zu 50-80 Prozent aus Wasser, welches ein sehr guter elektrischer Leiter ist.

Steigt das magnetische Prana über die Nadis in unserem Energiekörper auf, dann erzeugt es in unserem physikalischen Körper Strom.

Magnetismus, Prana, Lucifer

Der magnetisch schwache Pol, Lucifer, zieht vom magnetisch starken Pol, Gott, die göttliche Energie, das Prana, zu sich und akkumuliert sie im Wurzelchakra. Die dort gespeicherte Energie wird von den alten indischen Lehren als Kundalini bezeichnet. Sie steigt über die Nadis in unserem Enrgiekörper auf und durchläuft dabei transformatorisch alle Chakren. Die dadurch erzeugte elektrische Energie spüren wir sehr deutlich beim Erwachen der Kundalini.

Das Wurzelchakra ist der Chakrenlehre nach tatsächlich dem Materiellen zugeordnet und somit luciferisch. Das Wurzelchakra steht auch für Sex und alle irdischen Freuden, welche laut Steiner ebenfalls mit Lucifer assoziiert werden.

Wenn die Kundalini erwacht und aufsteigt und das Prana das Kronenchakra erreicht, führt das zur Erleuchtung, zur Vereinigung mit dem Gottes-Bewusstsein, was aus meiner Sicht nichts anderes ist, als die Transformation von niedrig schwingender Lucifer-Energie in hoch schwingende Gottes-Energie.

Die Transformation vollziehen unsere Chakren. Jedes Chakra hat eine andere Schwingung. Die niedrigste Schwingung hat das Wurzelchakra, die höchste das Kronen-Chakra.

(Ich erinnere mich an eine Ayahuasca-Zeremonie, wo ich so viel Prana transformieren sollte, dass ich dachte, ich verbrenne. Es was mein 1. Kundalini-Update.)

Lucifer zieht göttliches Prana in unseren Körper. Wir nehmen dieses göttliche Prana auf und verwandeln es während des Kundalini-Erwachens in hochschwingende Gottes-Energie – in Gottes-Bewusstsein.

Steigt also Lucifer auf? Da wir (nach diesem Modell) sowohl Gottes-Bewusstsein, als auch Lucifer-Bewusstsein sind, steigt der Luciferanteil in uns ebenfalls auf.

Als ich Ayahuasca mal nach dem Ursprung der Kundalini fragte, wurde ich ins Erdinnere geführt hat. Das Erdinnere symbolisiert den Beginn des Materiellen, denn dort entstand einst alles Materielle dieses Planeten. Daher rührt mein Bild vom glühenden Erdkern als (auch) Lucifer.

Die Christus-Energie ist, wie Gigi Young im Video sagt, ein Regulativ. Eine Instanz des Gottes-Bewusstseins, den Vorgang des Aufstiegs, also der Vereinigung Lucifer’s mit Gott zu harmonisieren. Gäbe es sie nicht, würde die Welt ein Irrenhaus werden, denn die Energie, die immer mehr das Materielle durchsetzt, ist sehr stark (wie wir von Ayahuasca und Kundalini-Awakenings wissen).

Die Welt wird ja auch zunehmend irre, da wir uns immer mehr von Christus entfernen. Was dann übrig bleibt, ist die nach Erlösung schreiende Lucifer-Energie.

Inkarnation wäre nach meinem Modell die Verschmelzung von Gottes-Bewusstsein mit Lucifer-Bewusstsein, die Verbindung von Seele (Gott) mit Körper (Lucifer).

Das Wurzelchakra bildet das Portal zu Lucifer, das Kronenchakra das Portal zu Gott und das Herzchakra das Portal zu Christus. Deshalb ist es auch so wichtig, das die Menschen wieder in ihr Herz finden.

Copyright midjourney.com. User C.A.Rawat

Ahriman (Satan)

Die Rolle Ahriman’s in dem ganzen Spiel ist mir nicht klar. Er nützt weder Lucifer, noch Gott. Ich denke, Ahriman ist ein Egregor, ein Geschöpf der Menschen, eine Erschaffung des menschlichen Bewusstseins. Würde keiner an Ahriman glauben, gäbe es ihn nicht.

Vielleicht ist Ahriman aber auch eine Instanz Gottes, bzw. Lucifer’s?

Nicht jeder Mensch will aufsteigen und im Laufe seiner Inkarnationen Erleuchtung erlangen. Diese Menschen können der dem Leben abgewandten Energie Ahriman’s folgen. Für sie bleibt alles so, wie es ist. So wäre für jeden gesorgt und obendrein das universelle Gesetz des Freien Willens erfüllt.

Fazit

Wir versuchen uns von den Dingen ein Bild zu machen, um zu verstehen, wie die Elemente dieses Bildes miteinander in Verbindung stehen. Dazu bedienen wir uns oft Modellen. Modelle sind aber immer ein Ausdruck von Nicht-Wissen. Wüsste ich, dass etwas genau so ist, bräuchte ich kein Modell. Ich habe die Modelle „Batterie“ und „Magnetismus“ nur der Anschaulichkeit halber gewählt.

Wir haben es bei Gott, Christus, Lucifer und Ahriman mit Kräften zu tun, die unser tägliches Leben beeinflussen oder gar bestimmen – je nach Bewusstseinsstufe. Auch die Kirche hat ein Modell dazu entworfen, aber das überzeugt mich von allen Modellen am wenigsten. Es ist unschlüssig und schließt das sehr reale Phänomen Kundalini komplett aus und das, obwohl Jesus ganz klar ein Energie-Heiler war!

Am Ende muss jeder sein eigenes Bild, sein eigenes Modell, seine eigene Erklärung für Geburt, (mögliche) Wiedergeburt, Dualität und Gott finden. Aber vielleicht konnte ich ja etwas Anregung geben?

,