Prominenter US-Ökonom und früherer Finanz-Vize: „Der ‚Impfstoff‘ bietet keinerlei Schutz, hat aber Nebenwirkungen, die ernsthaft und tödlich sind.“

Er ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Reagan-Regierung und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

Dr. Richard M. Fleming PhD, MD, JD. Ökonum, Wissenschaftler, Mediziner und Jurist.

Fleming weist darauf hin, dass nach dem von den USA aufgestellten Nürnberger Kodex, nach dem deutsche Beamte, Ärzte und Richter nach dem Zweiten Weltkrieg vor Gericht gestellt wurden, und nach einer Reihe internationaler Verträge, die die Vereinigten Staaten unterzeichnet haben, die Verletzung der medizinischen „Einwilligung nach Aufklärung“ ein Verbrechen ist, für das die Deutschen hingerichtet wurden, und einen Verrat seitens der Beamten darstellt, die einen Eid geschworen haben, die US-Verfassung zu wahren und zu verteidigen. Impfvorschriften verstoßen natürlich gegen die informierte Zustimmung und stellen somit schwere Verbrechen seitens derjenigen dar, die solche Vorschriften erlassen und durchsetzen.

Zum ganzen Artikel auf Uncut-News