Spirituell UND politisch – geht das?

Diese Frage stelle ich mir oft und ich sehe es auch bei anderen, spirituell orientierten Freunden und Bekannten, dass sie immer wieder den Spagat zwischen den hohen Schwingungen ihres spirituellen Ich-Anteils und den niedrig schwingenderen Anteilen ihres Alltags-Ichs versuchen.

Wir sind Menschen und als solche multidimensional (empfehle zum besseren Verständnis Jürgens Ziewes Buch „Multidimensional Man“). Multidimensional heißt, dass wir sowohl in dieser ätherisch niedrig-energetischen 3D-Ebene existieren, als auch in höheren Dimensionen, in denen unser Astralkörper, bzw. die Seele selbst „zuhause“ ist.

Alle Anteile, über alle Dimensionen hinweg, kommunizieren miteinander und alles hat seine Berechtigung. Wir entscheiden jeden Moment neu, auf welchen Anteil wir unseren Fokus, unser Bewusstsein lenken. Ich richte im Alltag meinen Fokus auf das Hier und Jetzt dieser rein materiell orientierten Dimension und wenn ich meditiere oder schlafe, lenke ich mein Bewusstsein auf die höheren Dimensionen, wo mein astrales Ich und meine Seele leben.

Es gibt keine Trennung, alles findet parallel statt und alle Anteile brauchen einander!

Unsere Erfahrungen in der materiellen Welt sind wichtig für die höheren Seelenanteile, da die Seele die Erfahrungen, die wir als Menschen machen, in den höheren, nichtmateriellen Dimensionen nicht machen kann. Auch für alle weiteren Inkarnationen ist es wichtig, dass wir diese Erfahrungen machen. Unsere menschliche Existenz ist wie ein Bootcamp. Sie lässt uns wachsen und bereitet uns für weitere Inkarnationen vor, sofern wir uns dann dafür entscheiden.

Jedes aktuelle Leben bereitet uns für das Darauffolgende vor!

Deshalb ist es wichtig, dass wir den ganzen Seelenmüll, den wir uns zu Lebzeiten als Mensch aufladen, auch zu Lebzeiten wieder loswerden und aus unserem System entlassen. Schlechtes Karma aufzubauen, ist eines der dümmsten Ideen, die man zu Mensch-Zeiten haben kann, aber sie ist leider sehr verbreitet. Ich hab mich daher für die reinigende Arbeit mit der Pflanzenmedizin Ayahuasca entschieden und praktiziere zusätzlich aktive Traumarbeit, weil ich den ganzen Dreck nicht mitnehmen will, wenn ich irgendwann diese Erde verlasse.

Mir als Mensch ist der Mensch wichtig. Wir Menschen sind einfach göttlich schöne und vielseitige Wesen, wirklich einzigartig. Einzigartig, weil wir alles sein können und alle Erfahrungen machen können, die man sich nur vorstellen kann und unsere Seele lechzt förmlich nach diesen Erfahrungen! Wenn ich sehe, dass Menschen, wie jetzt, während der aus meiner Sicht rein politisch motivierten Corona-Agenda, am Glücklichsein gehindert werden und mit Angst, also extrem niedrig schwingender Energie, aufgeladen werden, dann tut mir das weh.

Ich kann die Angst vieler Mitmenschen deutlich spüren, auch wenn ich sie selber nicht habe. Ich würde mich als empathischen Menschen bezeichnen, zumindest kann ich mich gut in andere Menschen hinein versetzen.

Ich bin mir sicher, dass wir uns als Menschheit von den dunklen Mächten, die unser Dasein seit Jahrtausenden lenken, trennen werden. Es ist das Menschheits-Karma, dass wir in den nächsten Jahrzehnten zunehmend „purgen“ und aus dem System Menschheit ausspeien werden. Es ist die Zeit der großen Reinigung angebrochen. Das sieht man auch daran, dass bei immer mehr Menschen die Lebens-Urenergie, die Kundalini, erwacht. Eine sehr starke und reinigende Energie, die nichts aufhalten kann.

Um das zu unterstützen, nutze ich während meiner 3D-Phasen, also im normalen Alltag, jede Gelegenheit, um Wissen zu teilen und zu Informieren, weil ich den Drang spüre, alles mir Mögliche tun zu wollen, um viele der zahllosen Lügen und Manipulationen um uns herum transparent und für alle (die es sehen wollen) sichtbar zu machen. Auch, um den in ihrer Angst gefangenen und gelähmten Mitmenschen Mut zu machen, dass es keinen Grund gibt, Angst zu haben – auch nicht vor Corona.

Nur ein sehr geringer Teil unserer Mitmenschen muss Corona fürchten. Und genau dieser Teil muss daher auch besonders geschützt werden, was aber leider nicht geschieht. Stattdessen werden alle anderen in Geiselhaft genommen. Die jüngsten Seelen, die Kinder, trifft es dabei am härtesten.

Der Kollektiv Menschheit lädt sich seit März 2020 mit unfassbar schädlichem Karma auf, dessen Folgen, nicht nur aus aus spiritueller Sicht, noch gar nicht absehbar sind.

Mental vollführe täglich einen Seiltanz und es gibt Tage, wo ich vom Bewusstsein her nur schwer wieder in die hochschwingende Energie meiner höherdimensionellen Seelenanteile komme. Aber so ist das eben. Ich weiß, dass wenn wir tot sind, uns nichts sehnlicher wünschen werden, als Wiedergeboren zu werden. Es ist wie Fallschirmspringen, Extrem-Climbing oder Bungee-Jumping. Erst ist es schrecklich und angstbesetzt, aber hat man diese Angst überwunden, will man es immer wieder tun.

Ich habe zu meiner Überraschung festgestellt, dass viele spirituell erfahrene Menschen überdurchschnittlich politisch sind. Das liegt vermutlich daran, dass sie besonders bewusst und achtsam sind. Auch haben sie im Allgemeinen eine ausgeprägte Liebe zum Menschen. Da kann man dann nicht einfach „OM“ machen und alles, was den Mitmenschen gerade angetan wird, ignorieren.

Dass ausgerechnet diejenigen, die unsere Gesellschaft(en) leiten und lenken, die Politiker, oft so unempathische Wesen sind, liegt daran, dass ihre niedrig schwingende Energie sie sich dazu hat entscheiden lassen, diesen Weg zu gehen – einen anderen Weg hätten sie nicht gehen können.

Warum werden Soldaten Soldaten? Die Mehrheit sicherlich nicht weil sie gerne tötet, sondern weil diese Tätigkeit genau ihrem Schwingungslevel entspricht – ohne das bewerten zu wollen. Sie sind genauso Teil der Inszenierung “Universum”, wie Flusskrebse, Politiker, Künstler, Ausserirdische oder Erleuchtete. Letztgenannte haben es dabei besonders schwer, weil sie, wie in einem luciden Traum, sich in jedem Moment der Illusion bewusst sind.

Spirituelle Menschen würden in der Politik oder beim Militär geradezu verenden. In früheren Zeiten hatten Politiker, oder Führungspersonen, spirituelle Berater, heute nicht mehr. Ich denke, es wäre hilfreich und würde zu einer besseren Gesellschaft führen, wenn unsere regierenden Psychopathen von empathischen Menschen beraten würden, anstatt von anderen Psychopathen.

Es ist jetzt 23:11 und nach diesem Artikel werde ich umschalten. Auf 5D 🙂

Eine sehr gute Erklärung, was mit 3D, 4D und 5D gemeint ist: