Kundalini-Teacher – Morgendliche Lehrstunde

Die Menschheit muss komplett umdenken, sie muss wieder das Weibliche integrieren. Das Weibliche verkörpert das Potential, also Gott, das Männliche den Impuls, also das Bewusstsein. Der Impuls aktiviert den Vorgang der Manifestation, das Potential vollzieht diese durch Transformation. Manifestation ist zunächst nur informierte (Gedanken-) Energie. Damit aus dieser Energie Bleibendes wird, zum Beispiel Materie, bedarf es der Transformation der in ihr enthaltenen Informationen in Atome und Moleküle durch die Energie der Liebe. Das macht das Weibliche.

Kundalini-Teacher – Morning lesson

Humanity must completely rethink, it must integrate the feminine again. The feminine embodies the potential, that is God, the masculine the impulse, that is consciousness. The impulse activates the process of manifestation, the potential accomplishes this by transformation. Manifestation is first only informed (thought-) energy. So that from this energy lasting becomes, for example matter, it requires the transformation of the information contained in it into atoms and molecules by the energy of the love. This is what the feminine does.

Kundalini Diary 2021

After a short time I am completely connected with my soul. I feel its love for me, but also for humanity as a whole. Soul consciousness is the consciousness of the meta-level, which is a level beyond this 3rd dimension. I am now my soul consciousness and perceive how it makes important decisions and how it refines and differentiates the decisions more and more. They are profound decisions that I will not divulge as they are too personal, but they spring from pure love for all that is. The energy takes another step up as the choices are released into manifestation, there is no other way I can put it.

Kundalini-Tagebuch 2021

Nach kurzer Zeit bin ich komplett mit meiner Seele verbunden. Ich spüre ihre Liebe für mich, aber auch für die Menschheit insgesamt. Das Seelenbewusstsein ist das Bewusstsein der Meta-Ebene, das ist eine Ebene jenseits dieser 3. Dimension. Ich bin jetzt mein Seelenbewusstsein und nehme wahr, wie es wichtige Entscheidungen trifft und wie es die Entscheidungen immer mehr verfeinert und differenziert. Es sind tiefgreifende Entscheidungen, die ich nicht preisgeben werde, da sie zu persönich sind, aber sie entspringen der reinen Liebe für alles was ist. Die Energie nimmt eine weitere Stufe nach oben, als die Entscheidungen zur Manifestation freigegeben werden, anders kann ich es nicht ausdrücken.

Kundalini und Dämonen

Nun kann man die Lebensenergie, das Prana, in der Tat für alles einsetzen, für gute, wie für schlechte Taten, für Verbrechen an der Menschheit, wie für ihre Rettung. Ich denke, die Energie selbst ist da leidenschaftslos, sie ist wie ein Gin aus der Flasche und folgt den Intentionen ihres „Meisters“. Und auch dass Dämonen per se schlecht sind, erschließt sich mir nicht. Das, was die Kirche als Dämonen bezeichnet, und da kommt ja die negative Besetzung des Begriffs her, sind nach meiner bescheidenen Erfahrung die Energien der unteren astralen Ebene. Der Ebene, die unserer materiellen Ebene am nächsten ist, weshalb Dämonen auch eher dem Materiellen zugewandt sind, als ihre höher schwingenden Brüder und Schwestern, die Engel.

Ayahuasca – Heilsam, aber kein Freizeitspaß!

Ayahuasca ist ein psychedelisch wirkendes Pflanzengemisch und kann zu außerordentlich starken Sinnes- und Bewusstseinsveränderungen führen. Es wird üblicherweise in schamanisch geleiteten Gruppen eingenommen. Ayahuasca verändert die komplette Wahrnehmung und leitet sie vom Außen ins Innen. Dadurch entfaltet es die typische Heilwirkung bezogen auf Traumatas, Süchte, Persönlichkeitsverwerfungen, Depressionen, oder schlechte Angewohnheiten. Die Heilung erfolgt bei komplettem Bewusstsein – man wird quasi Zeuge, wie der eigene „Seelenmüll“ erkannt und hinausbefördert wird – oft durch Erbrechen, Schreien, oder Weinen. Begleitet wird der Heilungsprozess meistens von intensiven Visionen, die einem beim Verstehen helfen.

Gespräche mit Ayahuasca

Jetzt beginnt die Kundalini deutlich stärker zu werden und ich schmecke plötzlich Yagé. Dieser bitter-saure Geschmack hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt, den vergisst man so leicht nicht. Ich fühle mich stark verbunden mit der Medizin und versuche eine Unterhaltung mit ihr.

Conversations with Ayahuasca

Now the Kundalini begins to become much stronger and I suddenly taste Yagé. This bitter-sour taste has burned itself into my memory, one does not forget so easily. I feel strongly connected to the medicine and try to have a conversation with her.

Ayahuasca Erfahrungsbericht, Zeremonie 43-45 (Februar 2021, im Zeichen des Planeten Pluto)

Die Lebensenergie ist die Wurzel des Baumes, die Jahresringe entsprechen den aufeinanderfolgenden Inkarnationen. So ist es auch mit den menschlichen Inkarnationen. Erreicht die Seele aus sich heraus das Licht, ist sie mit ihrer Entwicklung fertig, das nennt man dann Erleuchtung. Den Weg zur Erleuchtung kann man nicht abkürzen, egal, wie sehr sich ein Mensch anstrengt. Doch das ist nur sein Ego, die Seele entscheidet, wann sie soweit ist. Jede Inkarnation setzt an dem Punkt an, wo die letzte geendet hat. Je weniger negatives Karma man ins neue Leben mitbringt, umso einfacher ist es für die Seele, den Weg der Erleuchtung zu gehen. Man kann den Weg also beschleunigen, aber niemals abkürzen.

Hypnagogie-Report vom 22.02.2021

Das Dritte Auge öffnet sich abermals. Wieder fühlt es sich an, als wären die physischen Augen geöffnet und wieder ruhen die geschlossen hinter der Schlafmaske. Es stellt sich ein Dunkel-Violetter Raum ein, durch den hellgraue Schlieren ziehen. Ich wage den Versuch einer Kommunikation, denn Schlieren in Trancen oder hypnagogen Phasen deuten auf die Anwesenheit von Spirits hin.