Kundalini und Dämonen II

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Nun kann man die Lebensenergie, das Prana, in der Tat für alles einsetzen, für gute, wie für schlechte Taten, für Verbrechen an der Menschheit, wie für ihre Rettung. Ich denke, die Energie selbst ist da leidenschaftslos, sie ist wie ein Gin aus der Flasche und folgt den Intentionen ihres „Meisters“. Und auch dass Dämonen per se schlecht sind, erschließt sich mir nicht. Das, was die Kirche als Dämonen bezeichnet, und da kommt ja die negative Besetzung des Begriffs her, sind nach meiner bescheidenen Erfahrung die Energien der unteren astralen Ebene. Der Ebene, die unserer materiellen Ebene am nächsten ist, weshalb Dämonen auch eher dem Materiellen zugewandt sind, als ihre höher schwingenden Brüder und Schwestern, die Engel.

Kundalini und Schattenwesen (Dämonen) I

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Ich lag im Schlafzimmer, die Augen geschlossen und schaute mit klarem Blick ins Wohnzimmer. Auf dem Stuhl vor der Heizung lag die Katze und rechts neben ihr kauerte ein schwarzes Kaputzenwesen, kaum mehr als 1 Meter groß. Ein Gesicht war nicht zu erkennen. Als ich dieses Wesen sah, schaltete meine Kundalini auf Warp-3 um. Extrem starke Energie, wie ich sie sonst nur vom Ayahuasca-Peak kenne.

Ayahuasca Erfahrungsbericht, Zeremonie 34-36 (Oktober 2020)

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Dann erscheint eine blaue Stadt, wie in einer meiner nächtlichen Hypnagogien, nur dass diese Stadt auf dem Klopf stehend über mir schwebt. Ich zoome hinein und um mich in ihr bewegen zu können, drehe ich mich ebenfalls auf den Kopf. Ich mache das ganz intuitiv, ohne lange nachzudenken und bemerke plötzlich die Zweiteilung meines Bewusstseins. Ein Teil nimmt den kopfüber in der blauen Stadt stehenden Astralkörper wahr, während der andere meinen auf der Matte sitzenden Körper wahrnimmt. Das hatte ich noch nie, ein sehr interessantes Gefühl! Ich sitze aufrecht und stehe gleichzeitig kopf!

Dualität – alles ist Eins und doch gegensätzlich

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Tatsächlich ist alles eine Energie, nur schwingt sie in unterschiedlichen Frequenzen. Anstatt von negativen und positiven Energien zu sprechen, sollte man daher lieber von niedrig schwingenden und hoch schwingenden Energien sprechen. Unsere Gefühlswelt ist also ebenfalls dem dualistischen Prinzip unterworfen, durch eine Mixtur aus hoch- und niedrig schwingenden Energien.

Helfer- und Wächterdämonen

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Die Clowns, Aztekenfratzen und Kobolde sind Wächterdämonen. Ihre Aufgabe ist es, jeden von der Lichtebene fernzuhalten, der noch nicht bereit für sie ist. Sie machen einem bewusst Angst, denn nur angstfrei kann der Licht-Heilungsprozess vollzogen werden. Schaffen sie es, einem Angst zu machen, ist man noch nicht bereit dafür, dann muss weiterhin über den Magen-Darm-Trakt die energetische Heilung vollzogen werden. Schaffen sie es hingegen nicht, einem Angst zu machen, ist man bereit.