Manifestations-Kompedium 612

Der Ursprung des Materiellen ist das Geistige. Auf den geistigen Ebenen, allen voran den astralen, also semimatriellen Ebenen, finden die semimateriellen Manifestationen statt. Sie wiederum sind eine Folge der geistigen, energetischen Manifestationen, welche wir ausschließlich über das Bewusstsein erschaffen.

Wenn die Seele geht und der Mensch zum „Zombie“ wird

Wenn der besetzende Spirit sehr stark ist, sehr viel Energie hat, nimmt er den Körper komplett für sich in Anspruch. Es können aber auch mehrere schwache Spirits sich einen Körper teilen. Diese Menschen sind die Gefährlichsten. Nicht nur, weil sie ohne Mitgefühl und Liebe sind, sondern auch, weil sie unberechenbar sind.

Ayahuasca allein im Wald

Gestern war Ayahuasca-Tag. Während andere Wählen gegangen sind, um das Diabolische zu unterstützen, oder es abzuwählen, bin ich in den Wald gefahren und habe Ayahuasca getrunken.

Unerwartete Message von der Spiritwelt (2)

Lucifer war und ist der Herr über alles Materielle und somit auch der Herr über alles Fleischliche. Er gibt den göttlichen Seelen einen materiellen Körper und unterwirft sie der Zeit, damit sie altern und wieder vergehen. Nur so reifen sie, wie ein Baum im Kreislauf der Jahreszeiten. Der Tod ist die Manifestierung alles Gelernten. Er ist der krönende Abschluss eines Lehrgangs, der Leben genannt wird.

Gespräch mit meinen Schutz-Spirits (1)

Schutzengel, wie du uns nennst, sind die zurückgelassenen, höheren Bewusstseinsaspekte deiner selbst. Das, was du vor der Inkarnation warst und nach der Rückkehr wieder sein wirst. Wir sind ein Teil von dir, aber in einer höheren Frequenz und somit einer höheren Dimension. Du hast auch Bewusstseinsanteile auf nicht so hohen Frequenzen. Du nennst sie Dämonen. Es ist nicht so, dass du bei der Geburt alles, was davor war, hinter dir lässt und es sich quasi auslöscht. Du hängst an uns, deinen Anteilen höherer Dimensionen, wie die Marionette an den Fäden. Aber anders als bei der Marionette, bestimmst du die Bewegungsabläufe, weil du einen freien Willen besitzt. Wir verhindern lediglich, dass sich die Fäden verknoten, oder vorzeitig reißen.

Ayahuasca allein zuhaus(e) IV

Das Universum ist Teil eines Fraktales. Es gibt unendlich viele Fraktale und somit unendlich viele Universen. Wie im Kleinen, so im Großen, wie im Inneren, so im Außen. Jedes Fraktal enthält die Informationen aller vorangegangenen Fraktale, somit ist jedes Universum ein Hologramm. Wenn du dir ein Fraktal vor Augen hältst, dann wird klar, dass die höchsten Dimensionen die innersten Fraktale sind. Sie enthalten alle Informationen der aus ihnen erwachsenen äußeren Fraktale. Das Ur-Fraktal ist Gott.

Von Hellseherinnen, Magiern und der Erweckung des Weiblichen

Kam eine bleibende Verbindung zwischen Magier und Hellseherin zustande, konnte die neu geborene Magierin wiederum mit ihrer frisch erwachten Kundalini per Shaktipad das Dritte Auge des Magiers öffnen und ihm ebenfalls hellseherische Fähigkeiten verleihen. Die besten Magiere waren diejenigen, die sich eine Hellseherin zur Partnerin suchten und umgekehrt waren die besten Magierinnen diejenigen, die sich einen Magier suchten, damit er ihre Kundalini erweckt. Auch gab es einmalige Verbindungen. Tausche Aktivierung der Kundalini gegen Öffnen des Dritten Auges. Man sah das alles eher pragmatisch.

Die Götterschmiede

Das Problem ist, dass der Mensch die Wissenschaft zum Gott erklärt und dadurch seine eigne Göttlichkeit aus dem Blick verloren hat. Wissenschaft ist ein Werkzeug, mehr nicht. Sie darf niemals zum Selbstzweck werden, denn sie ist in ihrer Wichtigkeit zu gering, als das der Mensch das jemals hätte zulassen dürfen. Hat die Wissenschaft herausgefunden, was die Seele ist? Nein. Und sie wird es mit ihrer derzeitigen Ignoranz gegenüber der spirituellen Welt auch niemals herausfinden. Sie hat sich selber Grenzen gesetzt, das ist höchst unwissenschaftlich.

Kundalini-Teacher – Morgendliche Lehrstunde

Die Menschheit muss komplett umdenken, sie muss wieder das Weibliche integrieren. Das Weibliche verkörpert das Potential, also Gott, das Männliche den Impuls, also das Bewusstsein. Der Impuls aktiviert den Vorgang der Manifestation, das Potential vollzieht diese durch Transformation. Manifestation ist zunächst nur informierte (Gedanken-) Energie. Damit aus dieser Energie Bleibendes wird, zum Beispiel Materie, bedarf es der Transformation der in ihr enthaltenen Informationen in Atome und Moleküle durch die Energie der Liebe. Das macht das Weibliche.