Sind Spirituelle bessere Menschen?

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Spiritualität hilft aber dem un-empathischen Menschen wieder zu einem empathischeren Menschen zu werden. Sie hilft, weil spirituelle Menschen sich oft auch ihrer sonst unbewussten Handlungen bewusst werden – sie können sie besser reflektieren, als unspirituelle Menschen, die meist im „Automodus“ unterwegs sind. Deshalb sind spirituelle Menschen oft auch glücklichere Menschen, was u.U. dazu führen kann, dass sie auch bessere Menschen sind, im Sinne von sozialer und friedlicher, als Nichtspirituelle.

Spirituell UND politisch – geht das?

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen

Diese Frage stelle ich mir oft und ich sehe es auch bei anderen, spirituell orientierten Freunden und Bekannten, dass sie immer wieder den Spagat zwischen den hohen Schwingungen ihres spirituellen Ich-Anteils und den niedrig schwingenderen Anteilen ihres Alltags-Ichs versuchen. Wir sind Menschen und als solche multidimensional. Multidimensional heißt, dass wir sowohl in dieser ätherisch niedrig-energetischen 3D-Ebene existieren, als auch in höheren Dimensionen, in denen unser Astralkörper, bzw. die Seele selbst „zuhause“ ist.