Vergebung und Wiedergeburt

Es ist 5:20. Ich kann nicht mehr schlafen. Die Kundalini ist aktiv und die Vibrationen in der Wirbelsäule sind deutlich spürbar. Ich bekomme einen kleinen Vortrag gehalten, den ich aufschreibe.

Ich erzähle dir etwas über den Zusammenhang von Wiedergeburt, Karma und Vergebung. Dass Vergebung Karma auflöst, weißt du ja bereits. Was macht Vergebung aber noch? Vergebung löst generell energetische Verbindungen. Das ganze Dasein im Universum ist begleitet von energetischen Verbindungen, nicht nur karmischen. Ob du jemanden magst, oder nicht magst, ist ein energetischer Zustand, der über das physische Leben hinaus existiert.

Wenn dir jemand etwas persönlich antut, dann tut er das für ewig, denn die Energie des Schadens, den er oder sie dir zugefügt hat, bleibt über das physische Leben hinaus bestehen. Das ist dann eine karmische Verbindung.

Es passiert aber im physischen Leben sehr viel häufiger, dass dir jemand persönlich nichts antut, aber sein Handeln bei dir Missgunst, oder gar Zorn auslöst. Die Person hat ihr Handeln nicht bewusst in deine Richtung gelenkt, also dir nicht bewusst etwas angetan, also ist es keine karmische Verbindung.

Dennoch bist du mit der Energie seiner Handlung verbunden, denn sonst würdest du weder Missgunst noch Zorn empfinden. Du allein entscheidest das, indem du dich auf diese Energie einlässt, oder nicht. Du synchronisierst dich mit dieser Energie und wenn es eine schlechte, also niedrig schwingende Energie ist, dann fühlst du dich schlecht und das äußert sich in Zorn oder Missgunst. Die Person aber, die das bei dir auslöst, weiß davon gar nichts.

Energetische Verbindungen bleiben auf ewig bestehen, denn warum sollte der Wegfall des physischen Körpers dazu führen, dass sich auch alle energetischen Komponenten auflösen?

Sie sind ja mit dem Energiekörper verbunden und nicht mit dem physischen und der überdauert alle physischen Manifestationen, denn es ist der Körper der Seele.

Copyright midjourney.com

Du mutest deiner Seele also diese Energien zu und sie hält diese Energien fortan in ihrem Seelenkörper. Dann stirbst du irgendwann und alles stirbt. Dein Körper, deine physischen Verbindungen zur Welt, dein Konto wird gelöscht, deine angesammelten Dinge wechseln den Besitzer, oder werden weggeworfen, aber diese Energien bleiben, denn die hast du ja vor deinem Ableben nicht aufgelöst!

Jetzt hat deine Seele Ballast, den sie u.U. mit in ihre nächste Inkarnation nehmen muss. Unter Umständen deswegen, weil es während der nicht materiellen Existenz, also nach dem physischen Ableben, durchaus Möglichkeiten der energetischen Reinigung gibt. Ausnahme bilden lediglich karmische Verbindungen, die bleiben bestehen. Also denkst du vielleicht, dass das ja dann kein Problem ist, denn sie werden im Jenseits ja wieder von mir genommen, diese negativen Energien? Schon, aber das ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist, dass die Frequenz, mit der dein Energiekörper die physische Welt verlässt, darüber entscheidet, in welcher astralen Eben du anschließend weiter existieren wirst, bzw. in welcher astralen Ebene dein Bewusstsein verankert sein wird.

Ist deine Frequenz niedrig, weil du voller Zorn und Missgunst von der Erde gegangen bist, also niedrig schwingende Energien deine Frequenz gesenkt haben, dann wird dich eine der unteren astralen Ebenen empfangen. Und was für Wesen leben auf den unteren astralen Ebenen? Nun, zum einen Verstorbene, die, wie du, voller Zorn und Missgunst gegangen sind und zum anderen niedrig schwingende Astralwesen, Dämonen.

Und was machen Dämonen? Sie ernähren sich von negativen Energie und davon hast du dann ja genug. Die ersten Wesen, denen du dann begegnen wirst, werden vermutlich Dämonen sein, wobei sie ja einen guten Zweck erfüllen, sie befreien dich von deiner energetischen Last.

Dieser Vorgang kann je nach Energielevel sehr anstrengend sein, für die Seele. Sie kann diese Energien nicht einfach abschütteln und den Dämonen zum Fraß vorwerfen. Sie muss die Situationen, die zu diesen Energien geführt haben, noch einmal durchleben und dann, anders als zu Lebzeiten, in die Vergebung gehen. Erst die Vergebung löst diese Energien aus dem Seelenkörper und die Dämonen können sich dann dieser Energien annehmen.

Jede Vergebung erhöht somit die Frequenz des Seelenkörpers und ermöglicht ihm den Aufstieg in höhere Ebenen. Abhängig von den verbliebenen karmischen Energien, bis hinauf in die Lichtebene.

Warum solltest du also schon zu Lebzeiten Vergeben? Zum Einen, weil du einen schöneren und lichtvolleren Übergang haben wirst, denn ohne den negativen Ballast wirst du sofort in einer der lichtvollen Ebenen ankommen. Zum anderen kann es ein, dass du auch im nicht inkarnierten Zustand, also auf der astralen Ebene, nicht in der Lage sein wirst, in die Vergebung zu gehen und dann nimmst du diese Energien wieder mit in die nächste Inkarnation.

Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass du allein aufgrund dieser Energien Umstände manifestieren wirst, die dich mit Menschen zusammenbringt, die exakt diese Energien widerspiegeln – Resonanzprinzip.

Und wieder werden sie dich triggern und Zorn und Missgunst bei dir hervorrufen. Und wieder wirst du nicht in die Vergebung gehen und diese Energien mit in die jenseitige Welt nehmen. Nur die Vergebung kann diesen wahren Teufelskreis unterbrechen!

Löse dich von ALLEN energetischen Belastungen bereits zu Lebzeiten, nicht nur den karmischen. Sollen auch in der nächsten Inkarnation Personen dein Leben beeinflussen, oder gar bestimmen, mit denen du schon im vorangegangenen Probleme hattest? Überlege dir, wie viele der Personen, auf die du zornig bist, nur deswegen in deinem Leben eine Rolle spielen, ja in deiner Zeitlinie überhaupt existieren, weil du dich nie von diesen Energie gelöst hast!

Betrachte deinen Seelenkörper als Gemälde. Willst du keine schwarzen Flecken auf deinem blauen Himmel, dann musst du sie entfernen, damit an der Stelle das Blau wieder zum Vorschein kommt. Dieses Gemälde wird mit jedem physischen Leben um weitere Objekte ergänzt.

Das gute an diesem Gemälde ist, dass man Objekte auch wieder entfernen kann. Das geschieht durch Vergebung. Sie ist das Lösungsmittel für die schwarzen Flecken auf dem Seelen-Gemäde.

Viel Licht, wenig Licht, oder gar Dunkelheit. Wir entscheiden schon zu Lebzeiten, welche astrale Ebene wir nach dem Tode betreten werden.

Copyright midjourney.com