Warum sehen wir Heilige Geometrien?

Warum sehen wir in bestimmten Zuständen heilige Geometrien? Was ist das und warum sehen sie so aus, wie sie aussehen? Jetzt konnte ich die Frage stellen, die ich schon am Morgen gestellt hatte, aber nicht beantwortet bekam.

Ayahuasca, Kundalini, Klarträumen
Eine typische heilige Geometrie, wie man sie z.B. beim Ayahuasca oft sieht

Automatisches Schreiben (Channeling):

Du siehst dann eine heilige Geometrie, wenn sich deine Energie mit der eines Geistwesens überschneidet. Alle Energien, die du siehst, sind immer ein Resultat sich überschneidender Energien. Ist deine eigene Energie rein und harmonisch, wird auch die Geometrie rein und harmonisch sein, denn die Geistwesen sind grundsätzlich rein und harmonisch, sonst könnten sie in den Ebenen der hohen Schwingungen nicht existieren. Ist deine Energie disharmonisch, wird sich die harmonische Energie des Geistwesens ebenfalls als disharmonisch, ja vielleicht sogar chaotisch zeigen, weil seine harmonische Schwingung mit deiner disharmonischen eine Interferenz bildet.

Erinnere dich an Ayahuasca. Was siehst du zuerst? Chaotische Energien. Was siehst du nach dem Reinigungsprozess? Heilige Geometrien. Wenn du mit Geistwesen kommunizieren willst, kannst du das nur, wenn du energetisch maximal rein und harmonisch bist, nur dann kannst du in Resonanz mit ihrer Energie gehen und nur wenn du in 100%-iger Resonanz mit ihrer Energie bist, wirst du mit ihnen kommunizieren können. Solange du nicht rein und harmonisch bist, wirst du vielleicht ein paar Informationsfetzen empfangen, mehr aber nicht. Die beste Zeit zum Channeln ist daher der Morgen, die unmittelbare Zeit nach dem Wachwerden, weil du dann noch in dem Zustand maximaler Harmonie bist und deine Schwingung obendrein hoch ist.

Es ist nicht so, dass die geistige Welt dir nur in den Morgenstunden Informationen zukommen lässt, sie schickt dir ständig Informationen. Aber nur in dem Zustand, wie du ihn am Morgen nach dem Aufwachen erlebst, bist du in der Lage, sie auch zu empfangen.

Eine aktive Kundalini ist keine grundsätzliche Voraussetzung, um mit Geistwesen in Verbindung treten zu können, denn auch die Kundalini bildet Interferenzen mit der Energie deiner Gedanken und Gefühle. Sind diese nicht harmonisch, wird auch deine Kundalini disharmonisch sein. Da sie ein sehr starker Sender ist, du also mit ihr eine sehr große Reichweite erlangst, kannst du mit einer disharmonischen Kundalini, also einem disharmonischen Energiekörper, dein Umfeld negativ beeinflussen. Ist sie hingegen harmonisch, sind deine Gedanken rein und dein Gefühle positiv, wird deine Kundalini für dich und dein Umfeld pure Heilung sein und ein starkes Werkzeug, um mit der geistigen Welt in Verbindung zu treten.

Eine positive, harmonische Kundalini wird als helles, wunderschönes Licht wahrgenommen, dem sich kaum ein Geistwesen wird entziehen können.

Wie du das für dich interpretierst, überlassen wir dir – selbstverständlich. Denke aber immer daran, deine Kundalini nur dann zu aktivieren, wenn du voller Liebe und Freunde bist. Dann wirst auch du als heilige Geometrie wahrgenommen werden, denn du bist nichts anderes, nichts Geringeres. Ein Geistwesen, ein Spirit – pure Energie.

Was ist automatisches Schreiben/Channeln?

,