Werden alle mRNA-“Geimpfte“ zum Eigentum der Pharmaindustrie ?

In dem nachfolgenden Video stellt einer genau diese These auf.

Dort erfährst du, dass nach exakt denselben Patent- und Urhebergesetzen – nach denen Äcker, die mit Saatgut von Monsanto kontaminiert sind, der Firma Bayer gehören und das Schaf Dolly dem Forschungsleiter für Gentechnik des Roslin-Institut‘s in Schottland – genmanipulierte Menschen den jeweiligen Pharmafirmen gehören, die den „Impfstoff“, also die Gen-Spritze, produziert und zur Verfügung gestellt haben.

Ob das so ist, müssen uns Fachleute für Patent- und Urheberrecht sagen können, das bin ich nicht. Dennoch lohnt es sich, diese These mal gedanklich aufzugreifen. Denn sollte es so sein, würde das folgende Fragen aufwerfen:

Wird die Kombi-Impfung empfohlen, damit der Kuchen nicht zu einseitig aufgeteilt wird? Schließlich wollen alle Beteiligten etwas davon haben. Pfizer, Johnson & Johnson, Moderna und AstraZeneca?

Doch warum schädigen sie die Menschen dann, indem sie ihnen Covid „impfen“, oder bringen sie gar um? Es könnte sehr gut sein, dass sie nicht an den Menschen interessiert sind, das waren sie noch nie, sondern nur an derem Erbgut. Und das holen sie sich dann im Todesfall, denn es gehört ja jetzt ihnen.

Und was, wenn Nachkommen geboren werden, welche das genmanipulierte Erbgut der „geimpften“ Eltern übernommen haben, würden auch diese Kinder den jeweiligen Pharmaunternehmen gehören?

Ist evtl. deshalb der Impfpass so wichtig, damit man sauber auseinander halten kann, wer wem gehört?

Wer immer noch denkt, bei der Corona-Agenda ginge es um Gesundheit, der ist unheilbar … naiv.

Würde es um Gesundheit gehen, würde man großflächig Ivermectin und Hexachloroquin verteilen und den Menschen anstatt immunschwächender Angst, Mut machen. Obendrein würde man gratis Vitamin-D bereitstellen und jedem raten, so viel wie möglich an die frische Luft zu gehen. Ohne Maske! Also alles, was man normalerweise bei Krankheit macht, um sein Immunsystem zu stärken.

Stattdessen werden die Menschen in krankmachende Dauerangst versetzt, Ihnen ihre Arbeit genommen, ihr Geld genommen, sie werden eingesperrt – obendrein mit Maske. Ihre Kinder werden traumatisiert und ihnen wird zu alledem Covid und Graphenoxid gespritzt.

Ein Verbrechen bleibt ein Verbrechen, auch wenn man es den Opfern als Wohltat verkauft!