WHO will um jeden Preis Weltregierung werden

Obwohl 42 afrikanische Staaten dem 1. Versuch im März 22 einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, versuchen es die WHO und ihre Milliarden schweren privaten Finanziers weiter, die WHO zur Quasi-Weltregierung zu machen.

In Gesundheitsfragen würden dann sämtliche WHO-Mitgliedstaaten ihre Souveränität verlieren. Die WHO dürfte dann nach belieben weltweit Lockdowns oder Quarantäne- und Impfzwang erteilen und 8-stellige Strafen bei Nichtbefolgung verhängen.

Die WHO ist keine demokratisch gewählte Institution, sondern eine reine Privatorganisation, finanziert durch die Mitgliedstaaten und einige große Stiftungen, wie der Bill & Melinda Gates (BGMF)- und der Rockefeller-Stiftung. Beide Stiftungen sind seit Jahrzehnten in teils dubiosen Geschäften verwickelt. Bill Gates droht derzeit in Indien ein Prozess wegen 7-facher Tötung von Kindern.

Ausführlicher Beitrag auf TKP.AT