Wir impfen Covid! Das Spike-Protein ist der Erreger, nicht die Viren-RNA

Die Meldung in der Frankfurter Rundschau ist zwar bereits vom Mai 2021, aber dennoch hochaktuell!

Trotz dieses längst verifizierten Wissens um die tödliche Gefahr des Spikeproteins selbst, wird die Impfkampagne nach wie vor mit aller Macht vorangetrieben, bis hin Beschimpfung von Nichtgeimpften durch unseren Gesundheitsminister und der kriminellen Überlegung, Kinder Impfen zu lassen, obwohl sie nicht schwer an Covid erkranken können.

Eine Peer Reviewte Studie fand 2021 heraus, dass das Spikeprotein allein ausreicht, um ALLE Covid-Symptome zu erzeugen!

Die Forscher nahmen dazu die Spikehüllen der Sars-Cov-2 Viren, entfernten also deren Viren-RNA, und spritzen sie Versuchstieren. Die Versuchstiere erlitten die gleichen Nerven- und Gewebeschäden, wie Menschen, die an Covid erkrankt sind, inkl. der gefährlichen Lungenschäden und Long-Covid-Symptome.

„Salk-Forscher und Mitarbeiter zeigen, wie das Protein Zellen schädigt und bestätigen COVID-19 als eine primär vaskuläre Erkrankung…. Das SARS-CoV-2-Virus schädigt und attackiert das Gefäßsystem (aka-Das Kreislaufsystem) auf zellulärer Ebene… Wissenschaftler, die andere Coronaviren studieren, haben schon lange vermutet, dass das Spike-Protein zur Schädigung der vaskulären Endothelzellen beiträgt, aber dies ist das erste Mal, dass der Prozess dokumentiert wurde…. … das Spike-Protein allein reichte aus, um die Krankheit auszulösen. Gewebeproben zeigten eine Entzündung in den Endothelzellen, die die Wände der Lungenarterie auskleiden. Das Team replizierte dann diesen Prozess im Labor und setzte gesunde Endothelzellen (die Arterien auskleiden) dem Spike-Protein aus. Sie zeigten, dass das Spike-Protein die Zellen schädigt, indem es ACE2 bindet… „Wenn man die Replikationsfähigkeiten des Virus entfernt, hat es immer noch einen großen schädigenden Effekt auf die Gefäßzellen, einfach aufgrund seiner Fähigkeit, an diesen ACE2-Rezeptor zu binden, den S-Protein-Rezeptor, der jetzt dank COVID berühmt wurde.“ („COVID-19 Is a Vascular Disease: Coronavirus‘ Höhepunkt-Protein greift das Gefäßsystem auf zellulärer Ebene an“

scitechdaily.com

Fazit der Forscher:

Covid ist keine Atemwegserkrankung, sondern eine Gefäßkrankheit, allein hervorgerufen durch die Virenhüllen.

Das Spikeprotein ist der Erreger, nicht die Viren-RNA

Dennoch wird mit allem Druck und sogar mit den Mitteln der Erpressung weitergeimpft, obwohl die Impfstoffe nichts anderes machen, als es die Forscher in ihrer Studie gemacht haben. Sie generieren Spikeproteine, also Virenhüllen, ohne die dazugehörige RNA.

1 Dosis Moderna enthält 40 Milliarden Spike-Gene. Jedes dieser Spike-Gene kann etliche Spikeproteine erzeugen. Das sind pro „Impfung“ hunderte Milliarden Spikeproteine (ziemlich exakt 14,4 Billionen!), mit denen die Körper der „Geimpften“ geflutet werden.

WIR „IMPFEN“ COVID!


Blutgerinnsel sind nicht nur ein akutes Problem bei Covid-19 oder nach Impfung. Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass sich eine chronische Gerinnselbildung entwickeln kann. Erschwerend kommt hinzu: Es handelt sich um Mikrogerinnsel, die labortechnisch und bildgebend nicht oder nur sehr schwer nachweisbar sind. Schuld ist wiedermal das Spike, das zudem deutlich länger im Körper zirkuliert als zunächst angenommen. Wie das alles funktioniert und was zu tun ist – im Video.
mRNA Vaccine Technology Inventor: „Spike Protein is VERY DANGEROUS!“
UNVAXED STILL AT RISK OF SPIKE PROTEIN!
THE SPIKE PROTEIN IS THE DISEASE AND THE BIO-WEAPON IS THE FAKE VACCINE | NO VIRUS NEEDED

Genocidal mRNA vaccine turns the whole body into a spike protein factory (Video)

Neurologische Schäden durch SARS-CoV-2 und Impfungen mit Spike-Präparaten

Dr Charles Hoffe aus Kanada: Viele „Geimpfte“ werden im Laufe der nächsten 3 Jahre an Mikro-Thrombosen sterben

Was die „Impfstoffe“ aus deinem Blut machen