Morgendlicher Download zum Thema Karma (2)

Das menschliche Kollektiv hat sich in den letzten 2000 Jahren so sehr mit Karma belastet, dass es beschlossen hat, dieses Karma gemeinsam aufzulösen. Sie tun sich deswegen gerade viele schreckliche Dinge gegenseitig an, bis hin zum Massenmord. Das Ziel ist die Vergebung. Gelingt es der Menschheit am Ende dieser schmerzhaften Zeit des gegenseitigen Misshandelns, Hassens, Denunzierens und Umbringens in die gemeinsame Vergebung zu gehen, ist es vollbracht. Das Karma der letzten 2000 Jahre ist dann aufgelöst und die Menschheit kann in die Dimension aufsteigen, für die sie bestimmt ist. Die, die es nicht schaffen zu Vergeben, werden bleiben müssen und weitere karmische Lösungsversuche unternehmen.

Unerwartete Message von der Spiritwelt (2)

Lucifer war und ist der Herr über alles Materielle und somit auch der Herr über alles Fleischliche. Er gibt den göttlichen Seelen einen materiellen Körper und unterwirft sie der Zeit, damit sie altern und wieder vergehen. Nur so reifen sie, wie ein Baum im Kreislauf der Jahreszeiten. Der Tod ist die Manifestierung alles Gelernten. Er ist der krönende Abschluss eines Lehrgangs, der Leben genannt wird.

Gespräch mit meinen Schutz-Spirits (4)

Am Morgen dann ein sehr realistisch wirkender Traum, wo ich zusammen mit Aliens auf einer Raumstation bin. Ich stehe auf, füttere die Katzen, setze mich hin und stelle meinen Schutz-Spirits Fragen. Die Vibration im Wurzelchakra ist weiterhin sehr präsent und die Kundalini hat meinen Körper in hochschwingende, seidige Energie gehüllt.

Gespräch mit meinen Schutz-Spirits (3)

Stelle dir eine hungrige, fette Fliege vor, die nichts mehr liebt, als deine Furze. Sie sitzt also den ganzen Tag an deinem Hintern und wartet darauf, dass du furzt. Genau so machen es Dämonen. Nur dass sie obendrein deine Gedanken manipulieren können, da sie ja Wesen der 4. Dimension sind. Und so lassen sie dich bestimmte Dinge essen, damit du möglichst viel furzt – also im übertragenen Sinne. Ist das ungefähr verständlich?

Unerwartete Message von der Spiritwelt (1)

Die Botschaften überraschten mich. Ich tendiere in diesen Zeiten des Verrats und der Lügen eher zu Pessimismus. Meine Meinung von den Menschen ist eher schlecht, die Enttäuschung über ihre Dummheit hat mich einfach zu sehr eingenommen. Aber das Universum liebt die Menschen und es hat offensichtlich einen Plan. Vertraue dem Universum. Leichter gesagt, als getan.

Gespräch mit meinen Schutz-Spirits (2)

Zorn an sich ist nichts Schlechtes, er ist eine bewegende Emotion, aber er hält deine Energie im unteren Energiekörper. Finde eine Methode, dunkle Energien anzunehmen, ihre Botschaften zu entschlüsseln und sie dann wieder zu entlassen. Sie gehören nicht zu dir, sie haben reinen Informationswert. Alles was du aufnimmst, liest oder hörst, sind lediglich Informationen. Analysiere sie und lasse sie dann wieder gehen. Die Emotionen, die durch sie erzeugt werden, ebenso. Halte dich energetisch maximal sauber.

Gespräch mit meinen Schutz-Spirits (1)

Schutzengel, wie du uns nennst, sind die zurückgelassenen, höheren Bewusstseinsaspekte deiner selbst. Das, was du vor der Inkarnation warst und nach der Rückkehr wieder sein wirst. Wir sind ein Teil von dir, aber in einer höheren Frequenz und somit einer höheren Dimension. Du hast auch Bewusstseinsanteile auf nicht so hohen Frequenzen. Du nennst sie Dämonen. Es ist nicht so, dass du bei der Geburt alles, was davor war, hinter dir lässt und es sich quasi auslöscht. Du hängst an uns, deinen Anteilen höherer Dimensionen, wie die Marionette an den Fäden. Aber anders als bei der Marionette, bestimmst du die Bewegungsabläufe, weil du einen freien Willen besitzt. Wir verhindern lediglich, dass sich die Fäden verknoten, oder vorzeitig reißen.

A normal Kundalini morning II

It is through pain, loss and sorrow that human beings first became aware of love. When humankind was still living in the so-called paradise, that is, at the beginning of the simulation, they did not yet know the feeling of love. They were already in the high vibration of love and therefore did not feel it. When the drop of water floats in the sea, it does not feel its boundaries, but in the desert it does.

Ein ganz normaler Kundalini-Morgen II

Durch Schmerz, Verlust und Trauer sind sich die Menschen erst der Liebe bewusst geworden. Als die Menschheit noch im sogenannten Paradies lebte, also zu Beginn der Simulation, kannte sie noch nicht das Gefühl der Liebe. Sie waren bereits in der hohen Schwingung der Liebe und spürten sie daher nicht. Wenn der Wassertropfen im Meer schwimmt, spürt er seine Grenzen nicht, in der Wüste schon.

The water of forgiveness

Is it the water with which the first Christians were baptized? The water of John, if I remember correctly the compulsory religious instruction in grammar school? Or is it a new baptism that will come over all people and that will give them the power of forgiveness? Or is it only meant symbolically, the universe likes to „speak“ in riddles? And what kind of messenger will my girlfriend be?