Willkommen im Zeitalter der neuen Bücherverbrennung

Der WDR zeigt uns ganz anschaulich, wie Bücherverbrennung im 21. Jahrhundert funktioniert. Man lässt Autoren und ihre Werke einfach nicht mehr stattfinden. Das „Vergehen“ dieser Autoren ist, dass sie Fragen stellen. Manche fragen noch nicht einmal, sondern wundern sich nur laut, aber auch das ist für öffentlich-rechtliche Neo-Faschisten Grund genug, die Zensurkeule zu schwingen.

Es gibt immer Lösungen …

Nimmt man die Warnungen internationaler Ärzte und hochkarätiger Forscher ernst, dann kommt in Sachen Spätfolgen das Dicke Ende erst noch. Und was dann, liebe Impf-Faschisten? Alle Ungeimpften wieder aus dem Hausarrest entlassen, weil nicht mehr genug Geimpfte zur Verfügung stehen, um eure Supermärkte und Restaurants zu füllen? Die werden nicht kommen. Die haben dann längst ihre eigenen Lebensmittelvertriebe und Restaurants. Unsichtbar für euch. So ist das mit Parallelgesellschaften, deshalb heißen sie so.