Die Vernichtung der Pressefreiheit. DKB kündigt kritischer Journalistin Konto

Der freien Journalistin Alina Lipp wurden ihre Konten in Deutschland gekündigt, ohne Angaben von Gründen. Das Beispiel zeigt, wie in selbstdeklarierten Demokratien auf der ganzen Welt zunehmend faschistoide Methoden Anwendung finden, um Kritiker mundtot zu machen.

Die Deutsche Kreditbank DKB ging jüngst mit buckligem Beispiel voran…

… deshalb habe ich mein Konto bei der DKB gekündigt. Ich finde ohnehin, dass sie keine gute Bank mehr ist. Transfers dauern ewig und der Service wurde im Laufe der Jahre immer „übersichtlicher“. So wurde ich durch diesen Artikel endlich dazu aufgerüttelt, das zu tun, was ich schon lange tun wollte. Begründet habe ich die Kündigung mit „Alina Lipp“. Ich denke, die DKB-Mitarbeiter werden wissen, was ich damit meine.

Deutsche Klüngelbank: Bucklige Systemlinge, oder überzeugte Täter?