Man traut sich wieder – Politik kollaboriert mit Nazis

Journalisten, Politiker und Russland nahestehende Zivilisten werden in der Ukraine häufig entführt, gefoltert und ermordet. Es gibt zahlreiche Videos von Zivilisten, die mit heruntergelassenen Hosen und grün angemalten Gesichtern an Strommasten gefesselt sind. Dennoch scheut sich unsere Regierung nicht, mit den Mördern zu kollaborieren.

Jüdischer Erfolgsautor antwortet auf Selenskij’s Rede vor dem Israelischen Parlament

„(…) Sie behaupten heute vor den Nachfahren der 6 Millionen Ermordeten, jüdisch zu sein und deswegen das Recht zu haben, uns all das ins Gesicht zu sagen. In Ihrem Wahlkampf haben Sie um die Gunst unserer Feinde gebuhlt und gemeint, Judentum stünde an 22. Stelle Ihrer Werteskala. Sie haben zugelassen, dass ein Großteil Ihrer Bevölkerung dem Massenmörder Stepan Bandera huldigt, der die Juden in 300 Städten und Dörfern in Ihrem Land getötet hat und gehen selbst zu ihren Massenkundgebungen. (…)“

Der Tod Europas und die Geburt einer neuen Weltordnung

Augusto Zamora Rodríguez schildert den Ukraine-Konflikt aus wesentlich distanzierterer und aufgeklärterer Sicht, als es vielen Journalisten zur Zeit möglich ist. Es geht um eine neue Weltordnung, in der Europa nur noch als Bauer auf dem internationalen Schachbrett fungiert, nicht mehr als Global Player. Der von den USA seit Jahren befeuerte Ukraine-Konflikt soll dabei als finaler Game-Changer dienen.

Fällt die Maske, zeigt sich das wahre Gesicht

Viele entblößen gerade ihr wahres Gesicht, indem sie dem Nazi-Unterstützer Selenskyj zujubeln. Auch wenn Selenskyj nicht den Anschein macht, ein 100-prozentiger Nazi zu sein, so war er sich dennoch nicht zu schade, 2019 dem Anführer des Nazi-Battalions „Rechter Sektor“ den Orden „Held der Ukraine“ zu verleihen – für dessen tödlichen Sniperkrieg im Donbass, gegen Frauen und Kinder.

Die NATO bewaffnet und bildet Nazis in der Ukraine aus

USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Israel, Polen und Kanada unterstützen Nazis in der Ukraine. Das von den USA geführte Militärbündnis NATO stellte die faschistischen Extremisten als tapfere antirussische Helden dar, die gegen die ehemalige Sowjetunion kämpften, und übersah dabei deren einstiges Bündnis mit Adolf Hitler.