Covid-Impfungen: Jede 4000. Spritze tödlich?

corona, covid-19, sars-cov-2, corona-impfung

Die Grafik zeigt eine deutliche und erschreckende Parallele der Anzahl der Gesamttodesfälle zu den verabreichten Impfdosen. Aus den Zahlen ergeben sich 1 Todesfall je 4000 Impfungen. In Deutschland wurden ca. 70 Millionen Menschen mit den mRNA-Impfstoffen gespritzt. Das ergäbe 17.500 Impftote – wenn PEI und RKI korrekt berichten würden, was sie nicht tun. Offenbar aus gutem Grund.

Geimpfte durch Vakzin-AIDS besonders anfällig für Affenpocken

corona, covid-19, sars-cov-2, corona-impfung

Da mittlerweile auch bekannt ist, dass es kein mutiertes Affenpockenvirus ist, dass da herumirrt und man auch inzwischen harte Belege dafür hat, dass die sogenannten Impfstoffe massiv und bleibend das Immunsystem zerstören, muss man kein Albert Einstein sein, um den Zusammenhang zwischen den „Impfungen“ und dem plötzlichen Auftreten einer, zum Glück nicht lebensbedrohenden und nur schwer zu übertragenden, Krankheit zu erkennen.

Impfung schützt nicht vor Long-Covid (Studie)

corona, covid-19, sars-cov-2, corona-impfung

Das erklärte Ziel der VA-Studie war es, eine wichtige Wissenslücke zu schließen. Haben Menschen mit Durchbruchsinfektionen angesichts der nachlassenden Immunität durch frühere Impfungen und des steigenden Risikos von „Durchbruchsinfektionen“ Long-Covid entwickelt und mit welcher Häufigkeit?

Wie vor 80 Jahren – Dank Leuten wie Karl

kriminalität, karl lauterbach, kinderhasser

Sie haben den Willen durchaus medizinisch bewanderter Mitbürger als Kindergarten angesehen. Sie dachten, dass alle mitmachen. Sie fanden es auch in Ordnung, dass man die, die nicht mitmachten, zu Personae non gratae erklärte. Ich weiß, wie sich das anfühlt, an einem vorauseilenden 2G-Restaurant vorbeizugehen. Wie es ist, als ein Geschwür angesehen zu werden. So wie vor 80 Jahren.