Haten gegen Kinder – Kinderarzt-Praxis verweigert ungeimpften Kindern Behandlung

(…) Ebenso gilt die Tatsache, dass die Impfung nicht vor Ansteckung und Weitergabe des Virus schützt, längst als gesichert. Kann sie ja auch gar nicht, denn das sollte sie laut Aussage einer Pfizer-Managerin nie leisten.

Was haben die eingangs geschilderten Erkenntnisse am gesellschaftlichen Umgang mit Ungeimpften in Deutschland verändert? Die Antwort lautet: Nichts! Vielerorts wird nach wie vor so getan, als seien Ungeimpfte die personifizierte Gefahr, der es mit allen Mitteln zu begegnen gilt.

Zum vollständigen Artikel auf reistschuster.de

Passend dazu: