Italienischer Staatssender RAI traut sich die Wahrheit über die Nazi-Battalione in der Ukraine zu sagen – Warum schweigen ARD und ZDF?

Die ukrainischen Soldaten stellten rote Dosen auf das Dach, um zu signalisieren, wo sie ihre Waffen ablegen sollten. Wir haben sie entfernt und uns gerettet. Die Häuser derjeinigen, die das nicht getan haben, wurden zerstört.

Das Asow-Bataillon hat mit Panzern auf mein Haus geschossen, sie hatten die ukrainische Flagge auf ihren Uniformen. Sie haben auch die Gleise gesprengt, so dass es unmöglich war, Mariupol zu verlassen.

Ein ukrainischer Panzer hat auf das Haus geschossen und sich dann entfernt. Daraufhin kam ein Schuss der Russen. Mein Haus wurde dreimal betroffen, es hat alles gebebt», beklagt eine weitere Frau.

Niemand hat uns deportiert, wir verlassen die Hölle. (…) Sie hatten Artillerie in den Gebäuden aufgestellt, obwohl ‹Kinder› an den Wänden geschrieben stand. Sie haben uns als menschliche Schutzschilde behandelt.

Am ersten Tag des Krieges stellte das Militär Panzer auf und es war nicht mehr möglich, die Stadt zu verlassen. (…) Erst als Russland die gesamte Küste eroberte, war dies möglich

Es war die Ukraine, die uns bombardiert hat. All dies wurde von den Asow-Neonazis getan. Wir arbeiteten und lebten bis 2014 in aller Ruhe. Dann haben sie uns verboten, russisch zu sprechen.

Der vollständige Bericht auf Transition-News