Prof. Sucharit Bhakti warnt eindringlich vor der Impfung – vor allem der 2. “Pieks” kann lebensgefährlich werden!

Die offizielle Version der Regierungen und ihrer gekauften Berater ist, dass das Sars-Cov-2 Virus so neu ist, dass unser Körper nicht in der Lage ist, rechtzeitig genügend Antikörper herzustellen, um uns gegen dieses Virus zur Wehr zu setzen.

Aktuelle wissenschaftliche Publikationen aus Großbritannien, den USA und Dänemark setzen dieser Version ein Ende. Forscher haben herausgefunden haben, dass sich Sars-Cov-2 und dessen Varianten nicht nennenswert von den bereits bekannten Corona-Viren unterscheiden und sie somit ebenso von unserem Immunsystem neutralisiert werden können, wie alle anderen Corona-Viren vorher auch.

Dr. Sucharit Bhakdi – “Don’t take the 2nd shot!”

Wie funktioniert unser Immunsystem?
Wenn unser Immunsystem mit neuen Erregern konfrontiert wird, generiert es Antikörper gegen diesen Erreger. Die Immunantwort gegen einen neuen Erreger ist langsam und benötigt bis zu vier Wochen, um die ersten Antikörper zu produzieren (IgM Antikörper). Kennt unser Immunsystem hingegen den Erreger und „erinnert“ es sich an ihn, dann produziert es eine andere Art von Antikörper, IgG und IgA. Diese schnellen Antikörper werden „Recall“-Antikörper genannt und quasi von der „Datenbank“ des Immunsystems zur Verfügung gestellt.

Antikörper haben zwei Aufgaben. Die eine ist zu verhindern, dass das Virus in die Zelle eindringt (wo es sich dann vermehren kann) und die zweite ist, sogenannte Killer-Lymphozyten zu aktivieren. Die Antikörper, die das Eindringen des Erregers verhindern, heißen Schutz-Antikörper (Protective-Antibodies). Sollten jedoch die Schutz-Antikörper erfolglos sein und das Virus die Zelle infizieren, aktivieren die Antikörper Lymphozyten, welche die infizierte Zelle umbringen und damit das auch das eingedrungene Virus.

Während Killer-Lymphozyten von Viren befallene Zellen töten, fressen Leukozyten die Zellen auf, ebenso Bakterien und Pilze. Im Normalfall, bei guter Gesundheit, sind beide Schutzmechanismen, Lymphozyten und Leukozyten sehr effektiv und bieten einen hohen Schutz vor Krankheiten.

Die entscheidende Frage, die sich die Wissenschaftler gestellt haben, war, ob unserem Immunsystem das „neue“ Corona-Virus, das Sars-Cov-2 Virus, bereits bekannt ist, oder nicht?

Diese Antwort konnte sehr einfach beantwortet werden. Man infizierte gesunde Zellen mit Teilen der Viren-RNA und ermittelte, wie lange das Immunsystem benötigte, um Antikörper herzustellen. Das wurde von drei unabhängigen Forscherteams in Großbritannien, den USA und Dänemark getan und die Ergebnisse vor Kurzem veröffentlicht.

Die Forscher nahmen frisch Covid-Geimpfte und maßen jeden Tag deren Antikörper. Auch bestimmten sie die Art der Antikörper (IgM, IgG oder IgA), um zu schauen, ob es sich um eine schnelle Immunantwort handelt (IgG, IgA) oder eine langsame (IgM). Das mRNA-Impfen entspricht dem Einbringen von Viren-RNA.

Alle Probanden generierten innerhalb von wenigen Tagen schnelle IgG und IgA-Antikörper, was darauf schließen lässt, dass das Immunsystem diesen Erreger, dieses Virus, bereits kannte.

Hätte das Immunsystem dieses Virus nicht gekannt, hätte es mit IgM-Antikörpern geantwortet.

Vireninfektionen arbeiten nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Die Zelle ist das Schloss und die Virenhülle der Schlüssel. Antikörper schützen vor Viren, indem sie den Eindringmechanismus, die Virenhülle, unbrauchbar machen, der Schlüssel passt dann nicht mehr. Während Influenza-Viren mit jeder Variante (Mutation) ihren Schlüssel komplett verändern können, weshalb jeder Grippesaison ein neues Grippevirus zugrunde liegt, können Corona-Viren diesen Spagat nicht vollziehen.

Corona-Viren können nicht den kompletten Schlüssel ändern, sondern nur einzelne Zähne des Schlüssels, einzelne Spikes und das reicht nicht aus, um das Immunsystem auszutricksen. Das betrifft ALLE Corona-Viren und ihre Varianten, somit auch Sars-Cov-2.

Eine der genannten vier Studien stammt aus Dänemark und die zeigt eindeutig, dass unser Immunsystem mit dem Sars-Cov-2 Virus genauso klar kommt, wie mit den vorangegangenen Corona-Viren auch, vorausgesetzt, die Person ist zu früherer Zeit schon einmal mit einem Corona-Virus infiziert worden. Das Immunsystem merkt sich den Schlüssel-Typ und antwortet dann binnen weniger Tage mit IgG- und IgA-Antikörpern (die übliche 3-5 Tage Erkältung).

Das Sars-Cov-2 Virus kann nur über den Nasen-Rachen-Raum in den Körper eindringen, weshalb ja auch Aerosole eine so große Rolle bei der Übertragung spielen. Ist es eingedrungen, benötigt es Tage, um sich dort so massiv zu vervielfältigen, dass es zu einer Bedrohung werden kann, da dann die Gefahr besteht, in die Lunge zu wandern. Diese Zeit reichte aber bei 95% aller Probanden aus, um die benötigten IgG- und IgA-Antikörper bereitzustellen, da die Virushülle, der Schlüsseltyp, dem Immunsystem bereits bekannt war.

Man kann aufgrund der Studien davon ausgehen, dass es bei midestens 90% der Bevölkerung ausreicht, über die oberen Atemwege mit dem Virus in Berührung zu kommen, um eine schnelle Immunantwort zu provozieren.

Sprich, es herrscht sehr wahrscheinlich bereits die angestrebte Herdenimmunität!

Meine persönliche Schlußfolgerung ist: Es gibt und gab nie eine Sars-Cov-2 Pandemie! Es gab und gibt eine PCR-Pandemie, hervorgerufen durch bis zu 90% falsch-positive PCR-Tests, um totalitäre Gesetze durchzuboxen, während die Bevölkerung gezielt mit Lügen und übertriebenen Zahlen in Panik gehalten wird (#Lauterbach, #Müller, #Söder).

Stattdessen gibt es das Sars-Cov-2 Virus und bei 95% der Menschen ein Immunsystem, welches auf diese Art von Viren bestens vorbereitet und in der Lage ist, diese Menschen zu schützen. Daher ist eine Covid-Impfung nicht nur überflüssig, sie muss auch aufgrund der potentiellen, zum Teil starken Nebenwirkungen und noch gar nicht erforschten Spätfolgen sofort gestoppt werden!

Die Impfung birgt sogar eine reelle Lebensgefahr, da die Killer-Lymphozyten nicht, wie bei einer echten Infektion, im Nasen-Rachenraum aktiv werden und dort die Zellen töten, sondern in den Blutgefäßen, da die Gensequenzen der mRNA-Impfstoffe über das Blutsystem im Körper verteilt werden. Die mRNA-Sequenzen kommen mit den Blutgefäßen in Berührung, zwingen sie dazu, Spike-Proteine, also Schlüssel, zu produzieren und das Immunsystem reagiert darauf dann mit Killer-Lymphozyten, welche die Zellen der Blutgefäße zerstören. Die Folge sind Thrombosen.

Bei der 1. Impfung ist diese Gefahr noch relativ gering, da Antikörper und somit für die Blutgefäße gefährliche Killer-Lymphozyten erst im Laufe der folgenden Wochen produziert werden. Anders ist es hingegen nach der 2. Impfung, wo der Körper bereits mit Antikörpern der 1. Impfung gesättigt ist, zu denen jetzt obendrein die Antikörper und Killer-Lymphozyten der 2. Impfung hinzukommen.

Zusätzlich zu den Killer-Lymphozyten werden auch Leukozyten aktiv, welche die von den Blutzellen generierten Spike-Proteine als Bakterien „missverstehen“ und attackieren. Leukozyten sind dabei noch radikaler, als Killer-Lymphozyten:

Während Lymphozyten sich damit begnügen, eine Zelle umzubringen, fressen Leukozyten infizierte Zellen auf!

Nach jeder Impfung treten also zusätzlich aggressive Leukozyten in Aktion und fressen alle Zellen auf, die Spike-Proteine produzieren. Diese Art der doppelten Immunantwort hat es in der Biologie noch nie gegeben. Sie wird einzig und allein durch die experimentellen RNA/DNA-Impfstoffe hervorgerufen. Die Natur kennt so etwas nicht und das aus gutem Grund. Es würde uns auf Dauer umbringen!

Es ist dringend ratsam, sich nicht diese experimentellen Gen-Impfstoffe spritzen zu lassen! Wer das tut, spielt zu 100% mit seinem Leben!!

Das zeigen eindeutig die aktuellen Studien aus Großbritannien, den USA und Dänemark. Die einzigen, die von der Impfung profitieren, sind die Hersteller dieser Gifte und ihre Aktionäre (u.a. die Bundesregierung).

Die im Video erwähnten Studien:

Studie 1: Spikes were produced in and ejected from cells in contact with the bloodstream.(academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciab465/6279075)

Studie 2: Circulating, specific SARS-CoV-2 IgG and IgA antibodies became detectable 1-2 weeks after application of mRNA vaccines. (academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciab465/6279075
journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0249499, doi.org/10.1016/j.cell.2021.06.005)

Studie 3: SARS-CoV-2 elicits robust adaptive immune responses regardless of disease severity. (sciencedirect.com/science/article/pii/S2352396421002036)

Studie 4: Spike-specific IgG and IgA levels rise further one day after second injection of mRNA (journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0249499)

Karina Reiss, Sucharit Bhakdi: Corona unmasked. Neue Daten, Zahlen, Hintergründe. https://bit.ly/35MeFai

Reiss/Bhakdi: Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe. https://bit.ly/3d43sG7